IT + Internet
WEB.DE sieht keine Probleme für Allianz mit United Internet

Die Karlsruher WEB.DE AG sieht keine Probleme für die Genehmigung der vereinbarten Portalübernahme durch den Internet-Anbieter United Internet (GMX, 1 & 1).

dpa KARLSRUHE. Die Karlsruher WEB.DE AG sieht keine Probleme für die Genehmigung der vereinbarten Portalübernahme durch den Internet-Anbieter United Internet (GMX, 1 & 1).

Der WEB.DE- Vorstandsvorsitzende Matthias Greve sagte am Dienstag in Karlsruhe, die Zustimmung des Bundeskartellamts könne bis zum Sommer vorliegen. Mit der geplanten Übernahme will die United Internet AG (Montabaur) den Marktführer T-Online überholen.

Durch die strategische Allianz werden die Partner über 16 Mill. Nutzer haben. Bei T-Online sind 13,15 Millionen Internet- Anwender registriert. United Internet lässt sich das WEB.DE-Portal insgesamt 330 Mill. Euro kosten - 200 Mill. Euro in bar sowie 5,8 Mill. eigene Aktien.

Laut Greve sieht die Vereinbarung unter anderem vor, dass das WEB.DE Portalgeschäft mit allen etwa 370 Mitarbeitern und angeschlossenen Diensten als eigenständige Marke in die United- Tochter 1 & 1 Internet AG in Karlsruhe überführt wird.

Mit dem finanziellen Polster durch die Portalübernahme will sich die WEB.DE AG auf den bislang noch unprofitablen Bereich der Internet-Telekommunikation konzentrieren. Die AG, die künftig rund 80 Mitarbeiter in Karlsruhe umfassen wird, soll einen neuen Namen erhalten. In zehn Jahren will man nach den Plänen Greves vor allem auch durch die patentierte Kommunikationsplattform Com.Win Weltmarktführer im Segment Telekommunikation sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%