Weitere Konzerne verlassen die Messe
Nortel und Alcatel stellen Cebit-Teilnahme in Frage

Dem Veranstalter der weltgrößten Computermesse Cebit in Hannover stehen für 2005 möglicherweise weitere Absagen ins Haus. Nach dem Auszug des Softwarehauses Peoplesoft steht auch bei den Netzausrüstern Nortel Networks und Alcatel die Teilnahme zur Disposition, ergab eine Umfrage des Handelsblatts.

HB FRANKFURT/MÜNCHEN. „Wir werden uns auch für das kommende Jahr genau überlegen, ob Aufwand und Nutzen bei einem Cebit- Auftritt in einem gesunden Verhältnis stehen“, sagte eine Alcatel-Sprecherin. Der kanadische Konkurrent Nortel hat nach eigenen Angaben noch keine Entscheidung getroffen, prüft aber, ob er in Hannover vertreten sein wird.

Damit steigt die Zahl der Konzerne, für die eine Teilnahme an der Cebit kein „Muss“ mehr ist. „Die Zeit für unspezifische Großereignisse wie die Cebit ist vorbei“, begründete Peoplesoft sein Fernbleiben. Neben der Kritik an der zu breiten Ausrichtung der Messe stehen für viele Firmen vor allen Dingen die Kosten im Vordergrund. „Zu den Standkosten kommt noch der Aufwand für das Personal, das durch die Messe gebunden wird“, sagt ein Verantwortlicher.

Viele IT-Firmen setzen inzwischen entweder auf regionale Veranstaltungen in Wachstumsmärkten wie Russland und China oder auf so genannte Hausmessen, zu denen die Firmen gezielt ihre Kunden einladen. „Es ist eine Frage der Priorität. Und da steht unsere eigene Veranstaltung ganz oben“, sagt Hayley Tabor, Europachefin von Computer Associates (CA).

Vor allem viele Branchengrößen aus den USA haben der Cebit den Rücken gekehrt. 2004 war erstmals der Computerriese Hewlett-Packard nicht vertreten. Konkurrent Dell bleibt der Cebit weiter fern, Apple ist seit 2000 nicht mehr dabei. Die amerikanischen IT-Dienstleister CSC und EDS haben ihr Engagement ebenso eingestellt wie die Softwarefirmen Oracle, Siebel und Adobe.

Seite 1:

Nortel und Alcatel stellen Cebit-Teilnahme in Frage

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%