Weltneuheit zur IFA
Hitachi bringt Hybrid-Camcorder

Hitachi will den weltweit ersten Hybrid-Camcorder auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin (1. bis 6. September) vorstellen.

dpa/gms HAMBURG. Die Neuentwicklung verfügt für die Speicherung der Filme sowohl über ein DVD-Laufwerk als auch eine Festplatte. "Wir nehmen dabei die Vorteile jedes Mediums und kombinieren sie in einem Gerät", sagt Roland Fritsch, Europa-Chef von Hitachi.

Mit der Acht-Gigabyte-Festplatte wird die Aufnahmezeit im Vergleich zu einem einfachen DVD-Camcorder um das Sechsfache auf bis zu acht Stunden erhöht. Ohne Umweg über den PC lässt sich das Filmmaterial in dem Gerät anschließend chronologisch oder nach einer manuell festgelegten Reihenfolge auf eine DVD brennen, die von jedem Player abgespielt werden kann.

Den Hybrid-Camcorder bietet Hitachi unter den Namen DZ-Hs301e und DZ-Hs303e in zwei Modellvarianten, die für 699 und 999 Euro im Oktober in den Handel kommen sollen. Das "Flaggschiff" DZ-Hs303e erreicht eine CCD-Auflösung von 3,3 Megapixel, verfügt über einen zehnfachen optischen Zoom und bringt 435 Gramm auf die Waage. Beide Camcorder unterstützen das 16:9-Bildformat für eine verlustfreie Darstellung auf Flachbild-Displays.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%