Weltwirtschaftsorganisation startet Webseite zu Computersicherheit
OECD bekennt sich zum Kampf gegen Hacker und Viren

Hacker und Viren sind internationale Probleme, denn das Internet existiert grenzüberschreitend. Mit einer Website will die OECD daher im Kampf gegen die Bedrohung für das Internet helfen.

hiz DÜSSELDORF. Die Bedrohung aus dem Internet ist international, denn Datenströme stören sich nicht an Staatsgrenzen. Jeder, der Zugang zum World Wide Web hat, kann von jedem anderen Internetuser angegriffen werden. Dabei kann es sich um Hackerangriffe, Virenattacken oder digitale Würmer handeln. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) will mit einer Webseite nun helfen, den Kampf gegen die dunkle Seite der Informationstechnologie zu unterstützen. Der Organisation ist klar, dass die Site mit dem wohlklingenden Titel: „Culture of Security“ (Kultur der Sicherheit) kein Allheilmittel gegen Angriffe aus dem Web ist. Jedoch soll durch gezielte Informationen das Sicherheitsbewusstsein geschärft und das Empfinden hierfür zum Teil der internationalen Kultur werden

.

Dass sich der internationale Wirtschaftsverband Sorgen wegen mangelnder Sensibilität bei Sicherheitsfragen macht, hat handfeste Ursachen. So weisen die Experten darauf hin, dass Virenattacken, inklusive „Win32.Blaster“ einen geschätzten Schaden von 2 Milliarden Dollar verursacht haben. Nicht berücksichtigt ist dabei die hohe Dunkelziffer. Da das Internet aus der ursprünglichen Rolle der digitalen Informationsverteilung herauswächst und zum zentralen Rückgrad vieler Geschäftsprozesse wird, wird auch der Schutz vor Missbrauch wichtiger. So wie Büros mit Alarmanlagen oder wichtige Unterlagen in Tresoren geschützt werden, sind äquivalente Schutzmechanismen für die digital aufbewahrten Informationen notwendig. Die Webseite der OECD soll als Informationssystem für Regierungen, Verwaltung und Privatpersonen dienen. Die Themen orientieren sich an den im vergangenen Jahr verabschiedeten Richtlinien "Towards a Culture of Security".

In Zukunft soll, nach angeben der OECD, diese Website auch Zentrale Anlaufstelle für Lehrmittel und als Werkzeug für die „Sicherheit der Informationen in Systemen und Netzwerken“ dienen. Eine Linkliste verweist darüber hinaus auf weite Informationsquellen zu diesem Themengebiet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%