Werkzeuge zur Überwachung und Analyse des Netzwerkverkehrs
Netzwerkauslastung im Blick

Spezielle Programme überwachen die Netzwerkauslastung und spüren illegale Programme auf.

hiz DÜSSELDORF. Mit dem Appera Application Manager von Network Associates kann die Auslastung des Firmennetzes überwacht werden. Darüber hinaus kann - über bestimmte Signaturen - der Einsatz unerwünschter Programme aufgedeckt werden.

Die Lösungen von Sniffer Technologies, die im April von Network Associates an eine Investorengruppe verkauft wurde um daraus das Unternehmen Network General zu kreieren, sind konzipiert um die Verfügbarkeit, Performance und Effizienz der zugrunde liegenden Netzwerkinfrastruktur zu überwachen. Die Netzwerkadministratoren nutzen, nach Aussagen von Christopher Thompson, Vice President Marketing bei Network Associates, diese Werkzeuge um festzustellen, welche Segmente des Firmennetzes besonders ausgelastet sind um entsprechende Infrastrukturmaßnahmen zu planen zu können. Dadurch lässt sich feststellen, ob auftretende Probleme ihren Ursprung im Client, im Server, in der Applikation oder auf dem Netzwerk haben. Außerdem kann ermittelt werden, ob unerwünschte oder illegale Programme im Netz genutzt werden. Durch die wachsende Beliebtheit der Tauschbörsen kann es zu Perfomance Problemen kommen, wenn Anwender das Firmennetz für illegale Downloads nutzen. "Jedes Programm hat eine eigene Signatur, die man aufspüren kann", erklärt Thompson.

Die Appera Software liefert automatisch eine Übersicht zu wichtigen Anwendungen wie SAP R3, Oracle und Peoplesoft. Hierzu werden Applikationsströme überwacht, um Pakete zu klassifizieren und Statistiken auszuwerten. Dazu gehört die Erstellung sowohl kurz- als auch langfristiger Reports über Bandbreiten-Nutzung, vorherrschende Protokolle und Applikationen, Benutzer und Server, die die meiste Bandbreite benötigen, und Antwortzeiten von Applikationen. Sniffer Voice enthält spezielle Tools und Übersichten für die Einführung und das Management von Telefonie über Internetprotokoll, so genanntes VoIP.

"In den Jahren 1998 und 1999 investierten die Firmen in einen Wildwuchs neuer Anwendungen unter dem Aspekt der Jahr-2000-Tauglichkeit. Der Großteil dieser Technologie ist für das moderne Business nicht mehr tauglich. In einigen Fällen können selbst entwickelte Lösungen sogar ein Sicherheitsrisiko darstellen", kommentiert Christopher Thompson. "Die Appera-Lösung sollen helfen, diese Applikationen abzulösen, ohne dabei die Performance von geschäftskritischen Netzwerken und Applikationen zu gefährden."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%