Wetterstationen
Prognose per Funk

Digitale Wetterstationen sind deutlich zuverlässiger als handelsübliche Temperatur-Thermometer: Neben dem Sensor für die aktuelle Lufttemperatur sind die Geräte des Herstellers WIS Wetterdirekt mit den Meteorologen von Wetteronline.de vernetzt. So können Daten drei Tage im Voraus übertragen werden.

Sturm oder Sonne - das ändert sich in diesem Sommer mitunter im Halbstundentakt. Deutlich verlässlichere Vorhersagen zum Wetter der nächsten Stunden und Tage als Thermometer und Barometer am Fensterrahmen liefern die digitalen Wetterstationen Astra und Galileo des Elektronikspezialisten WIS Wetterdirekt aus dem württembergischen Wertheim. Die je nach Ausstattung zwischen 49 und 69 Euro teuren Geräte erfassen nämlich nicht nur per schnurlosem Außensensor die aktuellen Lufttemperatur- und Luftdruckwerte. Zusätzlich steckt in den Stationen ein Funkempfänger für die Vorhersagen der Web-Meteorologen von www.wetteronline.de. Der Internet-Wetterservice überträgt die Daten, aufgeschlüsselt für 50 Regionen Deutschlands, für drei Tage im Voraus über das Mobilfunknetz des Funkrufdienstleisters e*message. Der Empfang der Prognosen ist für den Nutzer kostenfrei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%