WLAN-Management
Angepasste Sendeleistung soll WLANs zuverlässiger machen

Durch die automatisierte Kanalauswahl und die dynamische Anpassung der Sendeleistung von WLAN-Zugangspunkten soll die Sicherheit und Zuverlässigkeit drahtloser Netze verbessert werden.

hiz DÜSSELDORF. Mit einer automatischen Steuerung der Sendeleistung von WLAN Basisstationen, der Autocell, will der Hersteller Netgear erreichen, dass in drahtlosen Netzen die Sendeleistung nur so weit wie gerade nötig aufgebaut wird und trotzdem eine Flächendeckung gegeben ist.

Die Erweiterung kommt den Geräten der ProSafe-WLAN-Serie Zum Einsatz. Schon installierte Router können mittels eines kostenlosen Updates auf den neuesten Stand gebracht werden.

Mithilfe von Autocell Frequency-Radio (RF)-Management soll es möglich sein, das Leistungsspektrum von WLAN-Netzwerken zu optimieren und die Sicherheit von drahtlosen Netzwerken zu erhöhen. Die Komponenten optimieren das drahtlose Netzwerk automatisch. Dazu bilden die im Netzwerk zusammen geschlossenen WG302-Access-Points ein Raster des Funknetzes und passen ihre Sendeleistung und Kanalwahl dynamisch an die Notwendigkeit der vorhandenen Clients an. Dadurch sollen Interferenzen vermieden werden, die immer dann auftreten können, wenn mehrere Sender auf der gleichen Frequenz arbeiten. Zusätzlich soll ein unkontrolliertes Ausbreiten der Netzwerkverfügbarkeit verhindert werden um Einbruchsversuchen von Hackern eine geringere Angriffsfläche zu bieten.

Die Technik basiert darauf, dass die Access-Points die Leistung des drahtlosen Netzes so einstellen, dass ein Client automatisch den performantesten Kanal erhält. Die Funkleistung wird so gedrosselt - beziehungsweise erhöht, dass die Signalstärke stets den aktuellen Anforderungen entspricht. Durch eine automatische Lastverteilung (Auto Balancing) soll erreicht werden, dass die Funkleistung der einzelnen PC-Karten so weit wie möglich reduziert wird, um Interferenzen mit anderen Clients zu vermeiden. Gleichzeitig wird der Datendurchsatz der Clients innerhalb des Autocell-Netzwerkes auf die einzelnen Access-Points verteilt.

Geräte, die Autocell integriert haben, hat der Hersteller für November angekündigt. Für alle seit Dezember 2003 gekauften Einheiten soll ab Oktober ein kostenfreies Update zur Verfügung stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%