IT + Internet
WM-Finalstadt Berlin im Zeichen des virtuellen Fußballs

Schon lange vor dem richtig großen Fußball bei der WM 2006 in Deutschland steht Berlin an diesem Wochenende ganz im Zeichen des virtuellen Fußballs.

dpa BERLIN. Schon lange vor dem richtig großen Fußball bei der WM 2006 in Deutschland steht Berlin an diesem Wochenende ganz im Zeichen des virtuellen Fußballs. Rund 1 000 Vereinsspieler, Fußball- und Gaming-Fans aus dem In- und Ausland werden zum Fifa Interactive World Cup (Fiwc) im Flughafen Berlin Tempelhof erwartet.

Bei den Computerspielen werden nach Angaben des Veranstalters prominente Gäste aus der echten Welt des Fußballs zu Gast sein. Ex- Nationalspieler Lothar Matthäus und der frühere Manager von Bayer Leverkusen, Reiner Calmund, werden erwartet. Der Fiwc ist die erste offizielle interaktive Fußball-Weltmeisterschaft mit weltweiten Turnieren mit Computer- und Videospielen u.a. in New York, Johannesburg, Seoul, Rio de Janeiro oder Sydney.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%