Zune
Microsoft bringt MP3-Spieler auch auf deutschen Markt

Microsoft wird auch in Deutschland mit einem eigenen MP3-Player gegen den ipod von Apple antreten. "Wir werden den Zune-Player hier auf den Markt bringen", sagte der neue Geschäftsführer von Microsoft Deutschland, Achim Berg, am Donnerstag auf der Computermesse Cebit in Hannover.

dpa-afx HANNOVER. Der genaue Zeitpunkt stehe aber noch nicht fest. Bislang konkurriert Microsoft nur in den USA direkt mit dem Erfolgsduo itunes/ipod von Apple.

In Deutschland war Microsoft bisher nur als Softwarelieferant für andere Apple-Wettbewerber wie Creative, Trekstor, Sony oder Philips aufgetreten. In dieser in der "Plays for shure"-Allianz versammelten Apple-Konkurrenz wird die Zune-Initiative von Microsoft kritisch gesehen, da der Zune-Onlineladen nicht kompatibel zu den Geräten der Allianz ist. Der Anteil des Zune im US-Markt für MP3-Player mit einer eingebauten Festplatte wird auf knapp zehn Prozent geschätzt. Bis Mitte 2006 will Microsoft eine Million Zunes verkauft haben. Marktführer Apple hat allein im 4. Quartal 2007 rund 21 Mill. ipods abgesetzt.

Berg hob auf der Cebit-Pressekonferenz den Windows Home Server als ein "Highlight der Messe" hervor. Partner von Microsoft würden im Herbst die ersten Geräte voraussichtlich ab 500 Euro anbieten. Der Home Server kann Daten von mehreren PCs und Xbox-Konsolen im Haus sichern und zentral zur Verfügung stellen. Außerdem ermöglicht das Gerät einen Zugriff vom Internet aus, so dass beispielsweise Anwender von einem Internet-Café aus ihre Daten verwenden können. Microsoft sei das einzige Unternehmen, dass umfangreich im Bereich der Bereich der Business-Software und des "Digital Lifestyles" vertreten sei. "Vom Windows Vista PC über unsere Server-Lösungen bis hin zur Xbox sind alle Dinge miteinander kompatibel."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%