Zusatzgerät ermöglicht den Fernsehempfang mit einem Pocket-PC
Fernsehen mit dem PDA

Wer unterwegs nicht auf die TV-Nachrichten verzichten will, kann seinen Pocket-PC zum TV-Empfänger hochrüsten.

hiz DÜSSELDORF. Seit geraumer Zeit werden die handtellergroßen Rechner, PDAs genannt, mit allen möglichen Erweiterungen ausgestattet: Digitale Kameras, WLAN, Bluetooth oder GPS Empfänger. Eine Lücke in dieser Sammlung schließt jetzt die amerikanische Firma Eops Technology. Mit der TV-CF-Card, die in den Compactflash-Schacht eines Pocket-PC gesteckt wird, wird dieser zum TV-Empfänger. Voraussetzung ist ein Gerät, das unter dem Microsoft Betriebssystem Pocket PC 2002 oder Windows Mobil läuft.

Ausgerüstet mit Antenne, Ohrhörern und Video-Eingang stehen die gleichen Funktionen zur Verfügung, die sonst die kleinen portablen TV-Geräte bieten. Die Auflösung von vertikal 208x160 bzw. horizontal 320x240 Bildpunkten entspricht dem, was die Bildschirme der PDAs leisten. Da der Empfänger sowohl europäische PAL- als auch amerikanische NTSC-Signale aufbereitet, kann er international auf Reisen eingesetzt werden. Das Gerät soll im ersten Quartal des kommenden Jahres für ca. 100 Euro angeboten werden. Die Vertriebswege stehen allerdings noch nicht fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%