Zwei Jahre nach Einführung
Hacker entschlüsseln Premiere-Code

Computerhackern ist es nach Angaben des Schweizer TV-Verschlüsselungs-Spezialisten Kudelski gelungen, mit manipulierten Chipkarten das Verschlüsselungssystem „Nagravision“ des Bezahlfernsehsenders Premiere zu knacken.

HB FRANKFURT/ZÜRICH. Der Finanzchef des Unternehmens, das die Karten für die Premiere-Decoder liefert, Mauro Saladini, sagte am Dienstag, es handele sich um eine „begrenzte“ Anzahl an Karten. Derzeit sei nicht geplant, die Karten der Premiere-Kunden auf elektronischem Wege neu zu codieren. Auch müssten ausgegebene Karten nicht ausgetauscht werden.

Zuvor hatte ein Premiere-Sprecher gesagt, das Unternehmen prüfe einen Bericht des Internet-Dienstes „Heise Online“, wonach die verschlüsselten Sendungen mit Chipkarten geknackt werden, die auf dem Schwarzmarkt für rund 100 Euro zu haben seien. Eine endgültige technische Bewertung liege allerdings noch nicht vor. Es gebe keine Anzeichen dafür, dass die Karten massenhaft verbreitet würden. Finanzielle Auswirkungen oder Belastungen für das Weihnachtsgeschäft befürchte Premiere nicht, sagte der Sprecher.

Premiere sei vorbereitet und könne gegebenenfalls juristische und technologische Gegenmaßnahmen ergreifen. „Wir gehen mit allen rechtlichen Mitteln dagegen vor, das ist kein Kavaliersdelikt“, sagte der Sprecher.

Der Abosender hatte vor etwa zwei Jahren auf das neue Verschlüsselungssystem umgestellt. Bereits kurz nach dem Start hatte eine Zeitschrift berichtet, in Internetforen kursierten bereits Software-Lösungen, wie sich das neue System austricksen lasse. Premiere hatte dies aber zurückgewiesen und erklärt, mit Hilfe der neuen Verschlüsselung werde es auch in Zukunft keinen neuen Massenmarkt für Schwarzseher mehr geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%