Aids-Prävention: In den Elternhäusern wird nicht über Sex gesprochen

Aids-Prävention
In China ist Sex kein öffentliches Thema

  • 0

In den Elternhäusern wird nicht über Sex gesprochen

Bei jungen Frauen führe die mangelnde sexuelle Aufklärung zu einem weiteren Problem, erklärt WHO-Vertreter Schwartländer: „Es gibt rund 13 Millionen Abtreibungen pro Jahr in China.“ Jede fünfte sexuell aktive junge Frau in China unterzieht sich der Prozedur mindestens einmal in ihrem Leben.

Mindestens ein Drittel der Chinesen benutzt zudem nach WHO-Angaben beim ersten Sex keine Verhütungsmittel. „Da sie die richtigen Informationen aber nicht bekommen, können sie gar nicht verantwortungsbewusst handeln“, sagt Schwartländer.

In den Elternhäusern werde das Thema Sex so gut wie nie angesprochen. Und an öffentlichen Schulen gebe es so gut wie gar keinen Aufklärungsunterricht, sagt Xiong Jing, Direktorin vom Women's Media Monitor Network, das sich in China für geschlechtliche Gleichberechtigung in den Medien einsetzt. „Die Lehrer haben vielleicht Bedenken, dass ihre Schüler zu früh Sex haben, wenn sie mit ihnen darüber sprechen.“

Dabei gebe es vor allem im Internet jede Menge Informationen über Sex – nur eben nicht immer die richtigen oder besten, sagt Jing. So kursieren in chinesischen sozialen Netzwerken immer wieder Gerüchte, die Anti-Baby-Pille wirke nicht wirklich oder beeinflusse die Gesundheit negativ.

Jing fordert, dass Aufklärung ein Bestandteil des Schulunterrichts wird. Denn vor allem männliche Schüler würden in China mit diesem Thema fast gar nicht in Berührung kommen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%