Cursor auf dem Computerbildschirm per Gedanken bewegen
US-Forscher haben Signale des Gehirns entschlüsselt

ap DÜSSELDORF Forscher des Instituts für Technologie in Pasadena entschlüsselten bei Affen Signale des Hirnareals, das Handlungen plant, des so genannten parietalen Kortex. Diese Signale könnten theoretisch auch dazu genutzt werden, die Absichten und Wünsche von Menschen zu erkennen. Darauf aufbauende Technologien könnten unter anderem stummen, gelähmten Menschen die Kommunikation ermöglichen.

Die Forscher zeigten drei Affen auf einem Bildschirm zunächst einen Lichtblitz. Die Tiere, die den entsprechenden Fleck auf dem Monitor berührten, wurden belohnt. Die Aktivitäten der Nervenzellen unmittelbar vor dieser Bewegung zeichneten die Wissenschaftler auf. Sie filterten die Signale heraus, die an der Planung der Handlung beteiligt waren und entwickelten einen Weg, genau diese Signale auf einen Cursor auf dem Bildschirm zu übertragen. Die Affen lernten innerhalb eines Tages, dass es bereits genügte, an ihr Vorhaben - die Berührung des Bildschirms - zu denken, um die Belohnung zu erhalten.

„Das ist eine aufregende Untersuchung. Sie wissen, was der Affe machen wird, bevor er es tut“, sagte der wissenschaftliche Leiter des US-Forschungsinstituts Cybernetics, John Donoghue, dem Magazin „Nature“. Das Institut erhielt jüngst von den US-Behörden die Zulassung, fünf querschnittsgelähmten Patienten Chips in den motorischen Kortex einzupflanzen, um ihnen die Bedienung eines Computers zu ermöglichen. Der motorische Kortex ist im Unterschied zum parietalen Kortex die Hirnregion, die Bewegungen steuert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%