Kreuzfahrt mit Hindernissen
US-Kreuzfahrtreisende hat kein Ebola

Eine Kreuzfahrtreisende aus den USA hatte mit Ebola-Blutproben gearbeitet. Für Mexiko und Belize Grund genug, einem Kreuzfahrtschiff das Anlegen zu verweigern. Die Reisenden werden nach der Entwarnung entschädigt.
  • 0

GalvestonEntwarnung in den USA: Eine Reisende auf einem Kreuzfahrtschiff, die sich wegen einer möglichen Ebola-Infektion selbst unter Quarantäne gestellt hatte, ist negativ auf das tödliche Virus getestet worden. Das teilte die Reederei Carnival Cruise Line mit. Die „Carnival Magic“ lief am Sonntag wieder im texanischen Galveston ein.

Die Frau, die mit Laborproben des an Ebola in Dallas gestorbenen Liberianers Thomas Eric Duncan gearbeitet hatte, sei mit ihrem Mann nach dem Anlegen nach Hause gefahren, hieß es weiter.

Noch während der Reise in der Karibik hatten die Behörden in Mexiko und Belize der „Carnival Magic“ aus Furcht vor Ebola die Anlegeerlaubnis verweigert. Ein Hubschrauber holte am Samstag schließlich Blutproben der Passagierin ab.

Außenamtssprecherin Jen Psaki sagte, als die Frau vor einer Woche an Bord der „Carnival Magic“ gegangen sei, hätten die Behörden sie gebeten, selbst auf Krankheitssymptome zu achten. Wegen der zwischenzeitlich bekanntgewordenen Fälle der beiden Krankenschwestern, die Duncan gepflegt hatten und sich infizierten, verschärften die US-Behörden ihre Vorischtsmaßnahmen.

Die Frau sei aber keine Gefahr für die Mitreisenden gewesen, teilte die Reederei weiter mit. Denen entging allerdings mit der ganzen Aufregung ein Höhepunkt der Reise: der Stopp auf der mexikanischen Insel Cozumel. Dafür bekamen sie von der Reederei eine Entschädigung.

Seite 1:

US-Kreuzfahrtreisende hat kein Ebola

Seite 2:

„Eine Menge Konfusion“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%