Kreuzfahrtschiff
172 Passagiere an Norovirus erkrankt

Mehr als 4100 Passagiere sind an Bord der „Crown Princess“, als 172 Menschen an dem Norovirus infizieren. Das Kreuzfahrtschiff muss eine Reise wegen des Virus vorzeitig beenden – nicht zum ersten Mal in diesem Jahr.
  • 0

Los Angeles172 Menschen sind an Bord eines Kreuzfahrtschiffes an dem hoch ansteckenden Norovirus erkrankt. Einige der Passagiere hätten bereits nach wenigen Tagen auf dem Dampfer „Crown Princess“ Anzeichen der Magen-Darm-Erkrankung gezeigt, teilte die US-Seuchenschutzbehörde CDC mit.

Nach einer einmonatigen Reise, die mehr als 4100 Urlauber von Los Angeles nach Hawaii und Tahiti geführt hatte, legte das Schiff am Sonntag wieder in L.A. an. Die kranken Passagiere und Crewmitglieder waren bereits während der Kreuzfahrt behandelt worden. Ein CDC-Vertreter sollte nach dem Anlegemanöver an Bord gehen, um den Ausbruch und die Reaktion des Kreuzfahrtunternehmens zu untersuchen.

Wie die Unternehmenssprecherin Susan Lomax sagte, wird der Dampfer nun nahe der San Pedro Bay im Süden Kaliforniens komplett gereinigt. Dann solle er wie geplant seine nächste Reise an die mexikanische Rivieraküste in Angriff nehmen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Passagiere auf der „Crown Princess“ mit dem Virus ansteckten. Während einer einwöchigen Reise vor der kalifornischen Küste im April erkrankten 129 Personen auf dem Schiff am Norovirus. Schon damals mussten im Anschluss intensive Desinfektionsarbeiten vorgenommen werden.

Symptome für Noroviren sind Übelkeit, Durchfall, Fieber und Gliederschmerzen. Nach Angaben der CDC erholen sich Menschen davon in der Regel innerhalb von drei Tagen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%