Medizin
Neue Behandlung gegen Augenerkrankung Grüner Star

Eine neue Behandlungsmethode ist nach Angaben von Augenchirurgen ein großer Fortschritt bei der Heilung der Augenerkrankung Grüner Star (Glaukom).

dpa NÜRNBERG. Bei dem neuartigen operativen Eingriff werde ein hauchfeiner Kunststofffaden in die Bindehaut des Auges eingeführt. Dieser ziehe den sogenannten Schlemm-Kanal an der Augeninnenseite ähnlich wie bei einem Gürtel zusammen, was den Innendruck des Auges nachhaltig verringern könne, teilte der Bundesverband der Deutschen Ophthalmochirurgen am Donnerstag zum Auftakt eines viertägigen Kongresses in Nürnberg mit.

Bislang mussten bei operativen Behandlungen des Grünen Stars häufig Stücke der Augenwand entfernt werden. Dabei kam es nach Angaben von Kongress-Präsident Armin Scharrer häufig zu Komplikationen und Narbenbildungen. Das neue Verfahren sei dagegen risikoärmer und sanfter, da das Auge für den Eingriff nicht geöffnet werden müsse. In den vergangenen drei Jahren seien etwa 400 Patienten erfolgreich mit der neuen Methode behandelt worden. Bislang seien keine Komplikationen aufgetreten. Die Langzeit-Analyse stehe aber noch aus, sagte Scharrer.

Der Grüne Star, der vom 40. Lebensjahr an auftritt, werde häufig unterschätzt und zu spät bemerkt, erläuterte der Mediziner. Besonders heimtückisch sei der schmerzlose Verlauf der Krankheit. Wegen Durchblutungsstörungen komme es zu einer fast unmerklichen Verschlechterung des Sehvermögens, die im schlimmsten Falle sogar mit dem Erblinden enden könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%