Medizintechnik
Roboter am OP-Tisch

Der Roboter als Chirurg gehört längst zum Alltag in deutschen Kliniken. Vor allem bei Prostata-Eingriffen nutzen Mediziner die Präzision der Maschinenoperateure.
  • 0

DüsseldorfDer Anblick ist gewöhnungsbedürftig. Vier Roboterarme, an deren Enden sich kleine OP-Instrumente und eine endoskopische Kamera befinden, machen sich an einem 67-jährigen narkotisierten Patienten zu schaffen. Innerhalb von vier Stunden wird dem Mann am Universitätsklinikum in Jena die Prostata entfernt.

Der Chirurg sitzt an der Steuerkonsole einige Meter vom OP-Tisch entfernt und lenkt mit zwei Steuerknüppeln den Hightech-Kollegen. Dreht der Chirurg seine Hand um drei Zentimeter, bewegen sich die Instrumente an den Greifarmen nur um sechs Millimeter. Das hat große Vorteile: Der Operateur kann wesentlich exakter arbeiten und selbst extrem kleine Blutgefäße nähen.

Roboter und Computer sind längst medizinischer Alltag im Operationssaal. Noch gehen sie den Ärzten nur zur Hand, noch können sie den erfahrenen Mediziner nicht ersetzen. Doch es wird eifrig an Systemen geforscht, die eigenständig arbeiten können.

Roboter können Dinge leisten, die selbst der erfahrene Chirurg nicht hinbekommt. Dank dem Da-Vinci OP-Roboter seien bei der Prostata-Operation nur kleinste Schnitte notwendig gewesen, bei minimalem Blutverlust minimal, sagt der Jenaer Operateur Marc-Oliver Grimm. Die Operation ist besser verträglich, der Patient kommt schneller wieder auf die Beine.

„Das Operationsverfahren bietet aber vor allem den Vorteil, dass wir unseren Patienten nicht nur von den Tumoren befreien, sondern gleichzeitig wichtige Funktionen wie die Potenz und Kontinenz erhalten können“, sagt Grimm. Deshalb werden die Roboter heute am häufigsten bei Prostata-Entfernungen eingesetzt.

Bei diesen Operationen kommt es einerseits auf größtmögliche Radikalität bei der Tumorentfernung, andererseits auf sensible Schonung wichtiger Nervenverbindungen an. Rund 30 Da-Vinci-Roboter operieren derzeit in urologischen Kliniken in Deutschland.

Seite 1:

Roboter am OP-Tisch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%