Nach Zelltherapie
Gelähmter Mann kann wieder gehen

Seit einer Messerattacke vor vier Jahren war Darek Fidyka von der Brust abwärts gelähmt. Jetzt kann er wieder gehen – dank einer neuartigen Behandlungsmethode, die britische und polnische Forscher entwickelt haben.
  • 0

BerlinDank einer revolutionären Zelltherapie kann ein vormals gelähmter Mann wieder laufen: Bei der Behandlung in Polen wurden dem Bulgaren Darek Fidyka mit Unterstützung britischer Forscher Nervenzellen aus der Nase ins verletzte Rückgrat eingesetzt, wie das Fachjournal „Cell Transplantation“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet.

Vor vier Jahren waren bei einer Messerattacke die Nervenbahnen in Fidykas Rückenmark fast vollständig durchtrennt worden. Nun kann er sich mit einer Gehhilfe wieder selbst fortbewegen, die Beine langsam voreinander setzen.

„Wenn Du die Hälfte Deines Körpers nicht spüren kannst, bist Du hilflos, verloren“, sagte Fidyka dem britischen Sender BBC. „Wenn es beginnt, zurückzukommen, fühlst Du Dich, als würdest Du Dein Leben noch mal von vorne beginnen. Wie eine Wiedergeburt, es ist ein unglaubliches Gefühl.“

Für ihre Therapie nutzten die Forscher sogenannte „Olfactory Ensheathing Cells“ (OECs). Diese Zellen sorgen für eine kontinuierliche Erneuerung von Nervenfasern in unserem für die Geruchswahrnehmung verantwortlichen olfaktorischen System. In einem ersten Schritt entnahmen die Forscher Gewebe aus dem Riechkolben des Patienten und züchteten daraus OECs.

Zwei Wochen später wurden die Zellen in Fidykas Rückenmark verpflanzt, und zwar oberhalb und unterhalb der Stelle, die bei der Messerattacke durchtrennt worden war. Die in insgesamt rund 100 Mikroinjektionen verabreichten OECs sorgten offenbar dafür, dass sich die Nervenfasern regenerierten und wieder verbanden. Sechs Monate nach der Operation konnte Fidyka mit Gehhilfen und Unterstützung durch Helfer erste Schritte machen.

Seite 1:

Gelähmter Mann kann wieder gehen

Seite 2:

Beeindruckender als ein Spaziergang auf dem Mond

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%