Nanotechnologie
Bessere Blutstillung dank künstlicher Blutplättchen

US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, um auch schwere innere Blutungen innerhalb kurzer Zeit stoppen zu können. Die auf Nanotechnologie basierende Technik halbierte im Tierversuch die Zeit bis zum Stillstand der Blutung.
  • 0

HB NEW YORK. Ob im Irak, in Afghanistan oder auf den Straßen in aller Welt: Viele tausende Menschen sterben jedes Jahr durch den Blutverlust, den sie durch Verkehrsunfälle, Schüsse oder Bomben erleiden. US-Forscher haben jetzt einen Weg gefunden, um auch innere, nicht sichtbare Blutungen schneller stoppen zu können. Den Schlüssel für das neue Verfahren lieferte die Nanotechnologie.

Das Team um die Biomedizinerin Erin Lavik an der Case Western Reserve Universität entwickelte synthetische Blutplättchen aus biologisch abbaubaren Kunststoffen (Polymeren), die bereits in anderen Produkten von der US-Arzneimittelbehörde FDA zugelassen sind. Die Kunststoff-Plättchen verbinden sich an der Verletzungsstelle mit den natürlichen Blutplättchen, um die Gerinnung zu beschleunigen.

Bei Ratten halbierten die künstlichen Blutplättchen die Zeit, um innere Blutungen zu stoppen. Lavik und Kollegen vergleichen die Nano- Plättchen mit Sandsäcken, die bei einer Flut die Dämme eines Flusses verstärken.

Nach Angaben der Mediziner sondern die natürlichen Blutplättchen des Körpers als Reaktion auf die Verletzung chemische Stoffe ab, die die synthetischen Plättchen mit den körpereigenen verbinden. Dadurch wird der Gerinnungsprozess optimiert.

Damit synthetische Plättchen, die ungebunden bleiben, nicht die Bildung gefährlicher Blutpfropfen fördern, umhüllten die US-Forscher sie mit einem „Schutzschild“ aus Wasser. Dies half den Versuchstieren, nicht gebundene synthetische Blutplättchen innerhalb von 24 Stunden aus dem Körper zu spülen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%