Neues minimal invasives Behandlungsverfahren hat sich in der Praxis bewährt
Zement stabilisiert geschädigte Wirbel

HB DÜSSELDORF. Die Stabilisierung von geschädigten Wirbel durch Einspritzen von Zement, setzt sich immer mehr durch. Die Vertebroplastie – wie Mediziner das minimal invasive Verfahren nennen – ermöglicht es, beschädigte Wirbelkörper wieder so zu festigen, dass Patienten, die aufgrund von Osteoporose- oder Tumor-Schäden unter ständigen Schmerzen leiden, in kürzester Zeit schmerzfrei werden. Dem Patienten wird dabei unter örtlicher Betäubung ein stabilisierender Zement direkt in den schmerzenden Wirbel gespritzt.

„Allein in Deutschland gibt es jedes Jahr 250 000 Wirbelkörperfrakturen“, sagt Johannes Hierholzer, Chefradiologe am Ernst Bergmann Klinikum in Potsdam. Eine der bekanntesten Folgen solcher Wirbeleinbrüche sei der Witwenbuckel. „Wir sind gewohnt, dass unsere Großeltern mit zunehmendem Alter immer kleiner werden.“ Ein Phänomen, das seine Ursache im sogenannten Sintern der Wirbelkörper habe. Mit der ursprünglich in Frankreich entwickelten Vertebroplastie steht nun auch in Deutschland ein Verfahren zur Verfügung, das solche Symptome und vor allem auch die damit verbundenen Schmerzen erfolgreich bekämpfen kann.

Selbst für den behandelnden Arzt sei es immer noch erstaunlich, so Hierholzer, wie Patienten bereits wenige Stunden nach dem Einspritzen des Zements schmerzfrei aufstehen und sich wieder gerade aufrichten könnten. Inzwischen wird das Verfahren auch bei akuten Frakturen der Wirbelsäule erfolgreich angewendet, ebenso auch an Knochen außerhalb der Wirbelsäule, etwa bei geschädigten Beckenknochen.

Neben der positiven medizinischen Bilanz – im vergangenen Jahr wurden allein in Potsdam rund 100 Patienten erfolgreich mit der Vertebroplastie behandelt, in diesem Jahr bereits 70 – unterstrich Hierholzer vor allem die positiven ökonomischen Folgen. Mit langfristiger Einsparung teurer Schmerzmittel und deutlicher Reduzierung der Liegezeiten im Krankenhaus seien auch Krankenkassen schnell von einer Vertebroplastie zu überzeugen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%