Scheinmedikament wirkt wie Hustensaft
Der Glaube lindert Beschwerden

wsa. DÜSSELDORF. Ein Placebo hilft Kindern ebenso gut wie ein Hustensaft. Das wirkungslose Scheinmedikament verbessert den Schlaf und reduziert die Häufigkeit nächtlicher Hustenanfälle in gleichem Maße wie Saft mit häufig eingesetzten Wirkstoffen. Das haben amerikanische Mediziner herausgefunden. Ihre Untersuchungen schildern Ian Paul vom Penn State Children's Hospital in Hershey (http://www.hmc.psu.edu/childrens) und seine Kollegen in der Fachzeitschrift "Pedaitrics" (http://pediatrics.aappublications.org/cgi/content/abstract/114/1/e85).

Die Forscher verglichen die Auswirkungen zweier Wirkstoffe, die häufig in frei verkäuflichen Hustensäften enthalten sind, mit denen eines Placebo-Saftes. Sie befragten die Eltern von insgesamt hundert Kindern mit Infektionen der oberen Atemwege nach dem Zustand der Sprösslinge - etwa wie schlimm der Husten war oder wie sehr die Beschwerden den Schlaf beeinträchtigten. Danach verordneten die Ärzte entweder Dextromethorphan, Diphenhydramine oder ein Scheinmedikament. Die Eltern sollten den Kindern das Präparat eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen geben. Am nächsten Tag befragten die Mediziner die Eltern erneut.

"Weder Dextromethorphan noch Diphenhydramine waren dem Placebo überlegen", sagt Paul. "Bei allen Patienten, auch bei denen, die nur das Scheinmedikament bekommen hatten, besserten sich die Beschwerden deutlich." Bei den Kindern der Placebo-Gruppe ließ die Häufigkeit der nächtlichen Hustenanfälle sogar mehr nach als bei Kindern, die tatsächlich Hustensaft bekommen hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%