Schmerzforschung
Fluchen lindert Schmerzen

Ein kräftiger Fluch kann uns dabei helfen, Schmerzen besser zu ertragen. Das haben britische Wissenschaftler in Versuchen herausgefunden. Sie waren allerdings davon ausgegangen, dass Schimpfen eher den gegenteiligen Effekt hat.
  • 0

HB LONDON. Fluchen gehört vielleicht nicht zum guten Ton, kann aber schmerzlindernd wirken. Das haben Forscher der britischen Universität Keele herausgefunden. Über ihre Untersuchung berichten die Wissenschaftler aktuell in der Fachzeitschrift „Neuro Report“.

In einer Studie mit 64 Studenten untersuchten die Forscher, wie das Ausstoßen von Verbalinjurien die Herzfrequenz sowie die Toleranz und Wahrnehmung von Schmerzen beeinflusst. Dazu sollten die Probanden ihre Hand in eine Wanne mit Eiswasser halten, so lange wie es ihnen erträglich war. Dabei durften sie ein Schimpfwort ihrer Wahl stets wiederholen. Anschließend führten sie den gleichen Versuch nochmals durch, dieses Mal jedoch mit einem neutralen Wort, mit dem sie beispielsweise einen Tisch beschreiben würden.

Das Fluchen half den Studenten, die Schmerzen länger zu ertragen - sie empfanden weniger Schmerzen. Auch die Herzfrequenz der schimpfenden Probanden stieg deutlich an. Fluchen ruft also tatsächlich eine messbare physische Antwort des Körpers hervor: Vermutlich aktiviert es eine natürliche Stressreaktion des Körpers - die Flucht-oder-Kampf-Reaktion (fight or flight) -, welche die Angst vor Schmerzen hemmt und die Schmerzwahrnehmung verändert.

Dabei setzt das Gehirn Adrenalin frei, das unter anderem die Herzfrequenz, Muskelspannung, Atemfrequenz und den Blutzuckerspiegel erhöht. Damit versetzt die Alarmreaktion den Körper in eine erhöhte Abwehr- und Fluchtbereitschaft

Das Forscherteam hatte bei der Studie eigentlich damit gerechnet, dass die Probanden kürzer dem Eiswasser standhalten, wenn sie fluchen. Laut ihrer anfänglichen Hypothese steigerten sich Menschen beim Schimpfen weiter in den Schmerz hinein und verstärkten ihn damit. Die Beobachtung deutet jedoch auf das Gegenteil.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%