Sowohl bei Gehirninfarkten als auch bei Blutungen sind Fortschritte in Sicht
Biotechprodukte helfen bei Schlaganfall

Etwa 66 000 Todesfälle und fast ebenso viele neue Pflegefälle gehen alleine in Deutschland Jahr für Jahr auf das Konto von Schlaganfällen. Die tückische Durchblutungsstörung im Gehirn erweist sich damit gleichermaßen als Bürde für das Gesundheitssystem wie als harte Nuss für Mediziner und Pharmaforscher.

FRANKFURT/M. Dank einiger neuer Wirkstoffe aus der Biotech-Forschung deuten sich inzwischen allerdings zumindest gewisse Fortschritte in der Therapie an. Für besonderes Aufsehen unter Medizinern sorgte in den vergangenen Wochen insbesondere eine Studie mit dem Gerinnungsfaktor „VIIa“, der deutliche Verbesserung in der Behandlung von Hirnblutungen brachte.

Diese Variante des Schlaganfalls gilt bislang als besonders gefährlich und schwer zu behandeln. Knapp 70 Prozent aller Betroffenen sterben an solchen spontanen Hirnblutungen oder aber überleben sie nur mit schweren Behinderungen. Mit Hilfe des Wirkstoffs „Faktor VIIa“ konnte dieser Anteil auf 49 Prozent bis 55 Prozent reduziert werden. Die Zahl der Todesfälle war um gut ein Drittel niedriger, der Umfang der Blutungen ebenfalls deutlich geringer.

„Dies ist umso wichtiger als es bisher überhaupt keine positive Studien zur Behandlung von spontanen intracerebralen Blutungen gibt“, kommentierte der Schlaganfall-Experte Otto Busse die Resultate, Chefarzt der Neurologischen Klinik am Klinikum Minden. Einige amerikanische Mediziner sprachen von eindrucksvollen Resultaten oder gar vom „bisher größten Fortschritt auf dem Gebiet“, wie der US-Neurologe Owen Samuels gegenüber dem Wall Street Journal sagte.

Bei dem Wirkstoff handelt es sich um eine gentechnisch hergestellte Variante des Gerinnungsfaktors „VIIa“, den die dänische Pharmafirma Novo Nordisk seit einigen Jahren unter dem Namen „Novo-Seven“ als Medikament gegen die Bluterkrankheit vertreibt. Seine Wirkung beruht darauf, dass er die Bildung des Faserstoffs Fibrin im Blut und damit die Gerinnung anregt.

Seite 1:

Biotechprodukte helfen bei Schlaganfall

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%