Studie weist Wirksamkeit bei Brustkrebs-Operationen nach
Misteln stärken das Immunsystem

Nach einer schweren Brustkrebs-Operation kann eine Misteltherapie das Immunsystem der Patientin stärken. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Universität Witten-Herdecke, an der sich knapp 100 Patientinnen beteiligten.

HB STUTTGART. Jede Operation belaste die körpereigene Abwehr, erklärt der Immunologe Arndt Büssing. Die Immunzellen könnten ihre Aufgaben vorübergehend nur eingeschränkt erfüllen, was sich bei Krebspatienten negativ auswirke. Bei ihnen habe das Immunsystem unter anderem die Aufgabe, verbliebene Krebszellen abzufangen, bevor sie Tochtergeschwülste bildeten.

Im Labor wird die Reaktionsbereitschaft von Abwehrzellen mit dem so genannten Burst-Test bestimmt. Dabei wird gemessen, wie viele Sauerstoffradikale – als Kampfstoffe der Immunabwehr – gebildet werden, wenn die Zellen im Reagenzglas auf Krankheitserreger treffen. In den ersten Tagen nach einer Brust-OP kommt es normalerweise zu einem deutlichen Abfall der „Burst“-Aktivität.

Dies sei in der Studie auch bei den 51 Patientinnen der Fall gewesen, die keine Mistelextrakte erhalten hatten, erklärt Büssing. Weitere 47 krebskranke Frauen seien dagegen vor der OP mit einer Infusion aus einem Mistelextrakt behandelt worden. Bei ihnen habe sich die Burst-Aktivität kaum verringert.

Frühere Untersuchungen hatten bereits ergeben, dass die – nach wie vor umstrittene – Misteltherapie zum Anstieg so genannter Glückshormone führt und die Lebensqualität von Krebspatienten erhöht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%