Telemedizin
Per SMS zum Nichtraucher

Wie bringt man junge Raucher dazu, auf die Zigarette zu verzichten? Neuseeländische Wissenschaftler glauben, eine Antwort auf diese Frage gefunden zu haben. Sie entwickelten Stomp - das erste Nichtraucher-Programm auf Handy-Basis.

DÜSSELDORF. Forscher in Neuseeland haben eine Software entwickelt, die jüngeren Rauchern helfen soll, auf die Zigarette zu verzichten. Stomp (Stop Smoking over Mobile Phone), so der Name der Software, schickt SMS-Nachrichten aufs Handy und hilft so, die Nikotinsucht zu überwinden.

Wie wirksam Stomp ist, bewiesen die Forscher zunächst mit 1 700 neuseeländischen Rauchern im Praxistest. Eine Hälfte von ihnen musste ohne technische Unterstützung mit gängigen Methoden der Raucherentwöhnung auskommen. Die übrigen Teilnehmer bildeten die SMS-Gruppe und erhielten regelmäßig persönliche Textnachrichten, die zum Nichtrauchen ermuntern, etwa Tipps zum Umgang mit der Lust auf eine Zigarette oder zur Vermeidung von Gewichtszunahme.

Bei akuter Nikotinlust konnten die Testteilnehmer zusätzliche Hilfsnachrichten anfordern. So erreichte das Programm die Probanden, wann immer sie den Drang zur Zigarette verspüren. Darüber hinaus verschickten die Forscher Nachrichten zu Themen wie Sport, Musik und Mode, Umfragen und Rätsel, um die ehemaligen Raucher vom Griff zur Zigarette abzulenken. "Viele Teilnehmer suchten sich im Laufe der Studie SMS-Partner, die sich einen ähnlichen Stichtag zum Aufhören gesetzt hatten", berichtet Studienleiter Anthony Rodgers. So wurde das Programm zu einem jederzeit verfügbaren Rettungsanker im Alltag.

Das Ergebnis: Die Zahl der Studienteilnehmer, die nach sechs Wochen aktiver Unterstützung durch SMS mit dem Rauchen aufgehört hatte, war doppelt so hoch wie in der Kontrollgruppe (28 gegenüber 13 Prozent). Selbst ein halbes Jahr nach Abschluss der Studie blieb die Quote der neuen Nichtraucher hoch.

Seite 1:

Per SMS zum Nichtraucher

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%