Wärmebehandlung verhindert Vermehrung des Virus
Thermostift stoppt den Ausbruch von Lippenherpes

Eine wirksamere Behandlung von Lippenherpes verspricht das Medizintechnik-Unternehmen Bionic Solution aus Greifswald. Die Firma hat einen Thermostift entwickelt, mit dem das Ausbrechen der Hauterkrankung gestoppt werden kann.

hsn DÜSSELDORF. Eine kurzzeitige Behandlung mit konzentrierter Wärme bei 50 bis 51 Grad Celsius verhindert bei rechtzeitiger Anwendung die Entstehung der Bläschen und lässt die Begleitsymptome schneller abklingen. Die Behandlung mit Thermostift – der wie ein Lippenstift aussieht – dauert nur wenige Sekunde und muss ein paar Tage lang wiederholt werden. Durch die Erwärmung der mit dem Herpesvirus befallenen Zellen werde die Vermehrung des Virus unterbunden, sagt Bionic-Solution-Geschäftsführer Jörg Zippenfennig.(www.bionic-solution.de)

Herpes zählt zu den häufigsten Hauterkrankungen, die mehr oder weniger 95 Prozent der Bevölkerung betrifft. Die meisten Betroffenen haben sich schon in frühester Jugend mit dem Virus infiziert. Die Erkrankung macht sich jedoch nicht bei jedem bemerkbar und bricht oft erst aus, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Erste Anzeichen des Lippenherpes sind Kribbeln, Brennen, Juckreiz und ein Spannungsgefühl – seltener auch Schmerzen. Kurze Zeit darauf entstehen kleine mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen, die ungefähr nach sieben bis zehn Tagen von selbst abheilen. Bislang wird mit Salben nur eine Linderung der Symptome erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%