10 Thesen zur Cyber-Sicherheit: Warum wir einen Paradigmenwechsel brauchen

 

10 Thesen zur Cyber-Sicherheit
Ein Paradigmenwechsel ist unabdingbar

  • 0

Warum wir einen Paradigmenwechsel brauchen

6. Deutschland braucht einen Paradigmenwechsel

Heute gilt der Leitsatz „Anti-Virus is dead“. Ein Paradigmenwechsel in der Cybersicherheit, weg von reaktiven, hin zu proaktiven Lösungen ist unabdingbar. Vergleichbar mit der Entwicklung bei unserem Auto: Ein Airbag alleine reicht nicht mehr, wir brauchen eine ESP-Strategie, um Vorfälle nicht nur zu lindern, sondern ganz zu verhindern.

7. Proaktive Lösungen für Endgeräte bieten Schutz

70 Prozent der Malware kommt über den Browser in das Netzwerk. Um die Angriffsfläche zu verkleinern, setzt man auf strenge Separierung – d.h. man arbeitet mit einem virtuellen Browser, der von allen anderen Anwendungen und den Daten hermetisch getrennt ist. Auch bei Smartphones und Tablets kann man Unternehmensdaten am besten durch die Trennung eines offenen und eines geschützten Bereiches vor Angreifern schützen. Der gleiche Ansatz hat bereits vor mehr als 100 Jahren die Schiffsindustrie revolutioniert: Die Einführung von Schotten.

8. Eine normale Firewall reicht heute nicht mehr aus

Der Paradigmenwechsel erfasst auch die Netzwerksicherheit. Beispiel Firewalls: Alte Firewall-Technologien sind reaktiv. Sie arbeiten nach schwarzen Listen („Black-Lists“): Datenpakete mit bekannten Angriffsmustern werden geblockt. Gegen neue und unbekannte Angriffe bleiben solche Mechanismen aber wirkungslos. Hier helfen neue Technologien, wie sie Next-Generation Firewalls umsetzen, bei denen Datenpakete proaktiv geprüft werden. Nur wenn diese sich als gutwillig identifizieren können, dürfen sie passieren. Alle anderen, auch die unbekannten, werden abgewiesen.

9. IT-Sicherheit muss Teil der Produktentwicklung werden

Der Schlüssel zur Vermeidung von Angriffen liegt in einem sicheren Betriebssystem. Deshalb basieren neue Sicherheitskonzepte auf dem technologischen Ansatz „Security by Design“. Die Sicherheit wird dabei direkt während der Entwicklung in das Betriebssystem integriert. Der Vorteil: Statt einer Analyse und Bekämpfung von sich stetig weiter entwickelnden Angriffsformen wird die Angriffsfläche reduziert oder entfernt.

10. Deutsche IT-Sicherheit bietet den besten Schutz – und genießet das höchste Vertrauen

Nicht zuletzt durch die jahrzehntelange Forschungsförderung sind deutsche Sicherheitstechnologien weltweit führend. Sicherheit hat stets höchste Priorität - das hohe Sicherheitsbewusstsein der deutschen Ingenieure spiegelt sich auch in ihren Lösungen wider. Darüber hinaus existiert in Deutschland keine Verpflichtung, Hintertüren für den Staat einzubauen - im Gegensatz zu den USA. Mehr noch: Die deutschen Anbieter haben sich verpflichtet auch freiwillig keine solchen Hintertüren einzubauen.

Seite 1:

Ein Paradigmenwechsel ist unabdingbar

Seite 2:

Warum wir einen Paradigmenwechsel brauchen

Kommentare zu " 10 Thesen zur Cyber-Sicherheit: Ein Paradigmenwechsel ist unabdingbar"

Alle Kommentare
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%