Forschung + Innovation

_

Evolution des Menschen: Fortschrittliche Waffen schon vor 70.000 Jahren

Von wegen Keulenschwinger: Der moderne Mensch verfügte offenbar schon vor gut 70.000 Jahren über die Fähigkeit zum Bau komplexerer Waffen. Ein wichtiger Überlebensvorteil gegenüber dem Konkurrenten Neandertaler.

Bild 2 von 7

Bei Ausgrabungen entdeckten Forscher der Arizona State University winzige Steinklingen, die vermutlich als Teile von Waffen verwendet wurden. Ihr Alter bestimmten die Wissenschaftler auf 71.000 Jahre. Damit wären diese sogenannten Mikrolithen mindestens 6000 Jahre älter als die bislang ältesten vergleichbaren Funde.

Bild: Simen Oestmo/Nature