Forschung + Innovation

_

Massensterben: Dino-Killer kam wirklich aus dem All

Der Asteroid, der vor 66 Millionen Jahren auf der Erde einschlug, ist den Dinosauriern nicht gut bekommen. Zum globalen Killer wurde er aber nur, weil die Riesenechsen schon geschwächt waren, wie eine neue Studie zeigt.

Bild 6 von 8

Allerdings gehen Renne und seine Kollegen davon aus, dass die Dinosaurier zuvor schon sehr geschwächt gewesen waren. Bereits vorher habe es Klimaschwankungen mit kühleren Phasen gegeben, schreiben sie in Science. Dies habe die Dinosaurier und andere Arten, die an wärmere Temperaturen angepasst gewesen seien, an den Rand des Aussterbens gebracht. Der Asteroid gab ihnen dann den Rest.

Bild: Science/Paul Renne