Forschung + Innovation

_

Raumfahrt: Die Nachfolger des Spaceshuttles

Mit der letzten Landung der Raumfähre Atlantis endete 2011 die Ära der US-Spaceshuttles unwiderruflich. Doch wie werden Menschen künftig ins All fliegen? Ein Blick auf mögliche Nachfolger jetzt und in der nahen Zukunft.

Bild 1 von 6

Sojus

Die Sojus ist das zuverlässige Arbeitstier der russischen Raumfahrt und derzeit das einzige Transportsystem, das Menschen zur Raumstation ISS bringen kann. Allerdings finden nur drei Raumfahrer an Bord Platz, was die Möglichkeiten anderer Nationen – insbesondere der USA – eigene Raumfahrer ins All zu bringen, stark einschränkt. Zudem wird sich Russland den Weltraum-Taxidienst fürstlich bezahlen lassen – mit rund 60 Millionen Dollar pro Passagier.

Die Sojus-Raumschiffe dienen der ISS-Crew übrigens auch als „Rettungsboote“. Sie verbleiben an der Station, bis sie durch neu eintreffende Raumschiffe abgelöst werden. Im Gefahrenfall – etwa bei Annäherung größerer Teile Weltraumschrott – wechselt die Crew von der Station in das Raumschiff, wo sie jederzeit von der Station abkoppeln und zur Erde zurückkehren kann.

Bild: Nasa