Medizin

_

Viruserkrankung: Jeder fünfte Mensch hat sich mal mit Schweinegrippe infiziert

Seit dem Ausbruch der Schweinegrippe 2009 hat sich weltweit mehr als jeder fünfte Mensch mit dem Virus infiziert. Das belegt eine Studie. Die höchste Ansteckungsgefahr hatten Kinder und Jugendliche.

Eine Patientin lässt sich im November 2009 gegen die Schweinegrippe impfen. Jeder fünfte Mensch soll sich seit 2009 mit dem Virus infiziert haben – aber nicht bei jedem brach die Krankheit aus. Quelle: dpa
Eine Patientin lässt sich im November 2009 gegen die Schweinegrippe impfen. Jeder fünfte Mensch soll sich seit 2009 mit dem Virus infiziert haben – aber nicht bei jedem brach die Krankheit aus. Quelle: dpa

ParisMit dem Virus der 2009 in Mexiko ausgebrochenen Schweinegrippe hat sich einer neuen Studie zufolge weltweit mehr als jeder fünfte Mensch infiziert. Laut der am Freitag im Fachmagazin „Influenza and Other Respiratory Viruses“ veröffentlichten Studie lag die Infektionsrate zwischen 20 und 27 Prozent. Die höchste Ansteckungsrate hatten Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 19 Jahren, sie machten 47 Prozent der Infizierten aus.

Anzeige

Die Schweinegrippe hatte sich Anfang 2009 von Mexiko aus über die ganze Welt verbreitet. Im Juni des Jahres erklärte die WHO das Auftreten des neuen Erregertyps zu einer Pandemie und hob die Warnung erst im August 2010 auf. Bis dahin wurden offiziell weniger als eine Millionen Ansteckungen und 18.500 Todesfälle gemeldet. Das stellte aber nur einen kleinen Teil der tatsächlichen Infektionen dar, unter anderem, weil nicht jeder mit dem Virus Infizierte auch erkrankte.

Vogelgrippe-Erreger Gefährliches Supervirus wird wieder erforscht

Aus Angst vor Bioterrorismus hatten Wissenschaftler Anfang 2012 alle Forschungen an einem gefährlichen Vogelgrippe-Virus vorübergehend auf Eis gelegt. Jetzt erklärten sie das Moratorium für beendet - außer in den USA.

Für den nun veröffentlichten Fachartikel wurden 27 Studien ausgewertet, bei denen in insgesamt mehr als 90.000 Blutproben aus 19 Ländern nach Antikörpern für das Schweinegrippe-Virus H1N1 gesucht wurde.

  • Die aktuellen Top-Themen
Handelsblatt Energie Briefing    : Schottlands riskante Wette auf Öleinnahmen

Schottlands riskante Wette auf Öleinnahmen

Am nächsten Donnerstag stimmen die Schotten über die Abspaltung von den Briten ab. Dabei geht es vor allem um die Wette auf den Ölschatz. Was sich im Energiesektor in dieser Woche sonst noch getan hat.

Epidemie in Westafrika: Zahl der Ebola-Toten auf mehr als 2400 gestiegen

Zahl der Ebola-Toten auf mehr als 2400 gestiegen

Die Ebola-Epidemie fordert immer mehr Todesopfer: Bislang sind laut der Weltgesundheitsorganisation mehr als 2400 Menschen in Westafrika an der Krankheit gestorben. Kuba will 165 Mediziner in die Region schicken.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer