IT + Internet

_

Mac OS X 10.8: Was Apples „Mountain Lion“ Neues bietet

Apples neues Betriebssystem kommt am heutigen Mittwoch auf den Markt. Der Windows-8-Konkurrent bietet mehr als rein kosmetische Veränderungen gegenüber der derzeit aktuellen Version. Wir zeigen, was Mac OS X 10.8 kann.

von Stephan DörnerBild 4 von 13

Speichern in der Datenwolke

Apple verspricht, die iCloud lasse sich mit der kommenden Version leichter auf dem Mac einrichten. Es reicht, die Apple-ID einzutragen, die jeder Nutzer von iPad und iPhone bereits hat, um auf die auf anderen Apple-Geräten vorhandenen Kalender, Kontakte und Nachrichten zuzugreifen.

Programme, die iCloud Documents unterstützen, speichern Dokumente auf Wunsch automatisch in verschiedenen Versionen im Internet statt auf der Festplatte. In der Datenwolke gespeicherte Dokumente sind auf allen Apple-Geräten vom Mac bis zum iPhone auf demselben Stand. Ältere Versionen lassen sich ebenfalls wiederherstellen. So soll nie wieder ein Dokument verloren gehen. Die Schnittstelle ist für alle Entwickler offen dokumentiert, sodass künftig viele Mac-Programme das Speichern in der Cloud unterstützen sollten.