Mobile Welt

_

Instagram & Co: Mit der schlauen App zum Erfolg

Kleine Unternehmen wie Instagram oder Evernote werden mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet. Meist steckt eine schlaue App hinter dem Erfolg – wir zeigen welche.

von Stephan DörnerBild 1 von 9

Evernote – das digitale Gedächtnis

Nach einer weiteren Kapitalspritze von 70 Millionen Dollar vom Anfang des Monats ist der Anbieter des Online-Notizbuchs Evernote in den Kreis der Internet-Unternehmen aufgestiegen, die mit mindestens einer Milliarde Dollar bewertet werden.

Die App dient als Erweiterung des Gedächtnisses für iPhone, iPad, Blackberry und Android. Mit Evernote lassen sich Notizen jeder Art erstellen und verwalten - egal ob Texte, Fotos oder Tonaufzeichnungen. Die so gemachten Notizen können dann mit Mac oder PC synchronisiert werden. Auch die Software für Mac und Windows ist möglich. Die Nutzung eines Basiskontos ist kostenlos. Ein Premium-Konto kostet 5 Dollar im Monat oder 45 Dollar im Jahr.

Die Zahl der Nutzer von Evernote-Anwendungen hat sich nach Angaben des Unternehmens im vergangenen Jahr auf 30 Millionen verdreifacht. Bei der Finanzierungsrunde im Juli vergangenen Jahres hatte Evernote 50 Millionen Dollar eingenommen. Damals sagte Vorstandschef Phil Libin der Nachrichtenagentur dpa, eine Börseneinführung sei zwar nicht das Hauptziel, „aber ein Schritt, der auf dem weiteren Weg kommen wird“.

Bild: dpa