Handelsblatt

_

Tennis Fed-Cup: Titelverteidiger Tschechien im Halbfinale

Titelverteidiger Tschechien hat im Eiltempo das Fed-Cup-Halbfinale erreicht. Petra Kvitova sorgte gegen Australien durch einen schwer erkämpften Sieg für das entscheidende 3:0.

Tschechien souverän im Halbfinale Quelle: SID
Tschechien souverän im Halbfinale Quelle: SID

Ostrau (SID) - Titelverteidiger Tschechien hat im Eiltempo das Fed-Cup-Halbfinale erreicht. Petra Kvitova sorgte im Duell mit Australien durch ein schwer erkämpftes 7:6 (8:6), 7:6 (7:4) gegen Samantha Stosur für das entscheidende 3:0. Nach dem abschließenden Doppel stand es in Ostrau 4:0.

Anzeige

Im Kampf um den erneuten Einzug ins Finale treffen die Tschechinnen auf Italien. In Rimini siegten die Gastgeberinnen gegen die USA mit 3:2. Sara Errani und Roberta Vinci gewannen das entscheidende Doppel gegen Liezel Huber und Varvara Lepchenko mit 6:2, 6:2.

Ebenfalls in der Runde der letzen Vier steht Russland nach einem 3:2 über Japan. Jekaterina Makarowa machte durch ein 6:1, 6:1 gegen Kimiko Date-Krumm alles klar. In der Vorschlussrunde treffen die Russinnen auf die Slowakei, die sich in Serbien durchsetzte. Daniela Hantuchowa bezwang Vesna Dolonc am Sonntag mit 6:3, 6:2 und stellte das 3:1 sicher. Zum Doppel traten die Slowakinnen nicht mehr an und gewannen das Duell am Ende mit 3:2.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Champions League-Qualifikation: Bayer Leverkusen siegt mit Blitztoren

Bayer Leverkusen siegt mit Blitztoren

Das erste Tor nach 69 Sekunden: Beim Rückspiel der Qualifikationsrunde schockte Bayer Leverkusen den FC Kopenhagen mit frühen Treffern. Damit sicherte sich der vierte deutsche Club die Teilnahme an der Champions League.

Transferrekorde: Die 25 teuersten Spieler der Fußball-Geschichte

Die 25 teuersten Spieler der Fußball-Geschichte

Manchester United lockt Angel di Maria auf die Insel. Noch nie hat ein englischer Club mehr Geld in einen Fußballer investiert. Doch einige Kollegen des Argentiniers waren sogar noch teurer. Die neue Rangliste.

Europas Fußballer des Jahres: Neuer will Robben und Ronaldo schlagen

Neuer will Robben und Ronaldo schlagen

Manuel Neuer fiebert auf eine weitere Ehrung „für die Ewigkeit“ hin. Neben dem Weltmeister-Torwart sind auch sein Bayern-Teamkollege Arjen Robben und Cristiano Ronaldo in der Endauswahl zu Europas Fußballer des Jahres.