Handelsblatt

_

Tennis Fed-Cup: Titelverteidiger Tschechien im Halbfinale

Titelverteidiger Tschechien hat im Eiltempo das Fed-Cup-Halbfinale erreicht. Petra Kvitova sorgte gegen Australien durch einen schwer erkämpften Sieg für das entscheidende 3:0.

Tschechien souverän im Halbfinale Quelle: SID
Tschechien souverän im Halbfinale Quelle: SID

Ostrau (SID) - Titelverteidiger Tschechien hat im Eiltempo das Fed-Cup-Halbfinale erreicht. Petra Kvitova sorgte im Duell mit Australien durch ein schwer erkämpftes 7:6 (8:6), 7:6 (7:4) gegen Samantha Stosur für das entscheidende 3:0. Nach dem abschließenden Doppel stand es in Ostrau 4:0.

Anzeige

Im Kampf um den erneuten Einzug ins Finale treffen die Tschechinnen auf Italien. In Rimini siegten die Gastgeberinnen gegen die USA mit 3:2. Sara Errani und Roberta Vinci gewannen das entscheidende Doppel gegen Liezel Huber und Varvara Lepchenko mit 6:2, 6:2.

Ebenfalls in der Runde der letzen Vier steht Russland nach einem 3:2 über Japan. Jekaterina Makarowa machte durch ein 6:1, 6:1 gegen Kimiko Date-Krumm alles klar. In der Vorschlussrunde treffen die Russinnen auf die Slowakei, die sich in Serbien durchsetzte. Daniela Hantuchowa bezwang Vesna Dolonc am Sonntag mit 6:3, 6:2 und stellte das 3:1 sicher. Zum Doppel traten die Slowakinnen nicht mehr an und gewannen das Duell am Ende mit 3:2.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Handball-WM: Die Sport-Söldner aus Katar

Die Sport-Söldner aus Katar

Bei der Handball-WM in Katar spielt das Geld mit. Das Team des Gastgebers wurde gekauft. Viele Fans auch. Und manche zweifeln auch an den Schiedsrichtern. Schlechte Vorzeichen für die Deutschen gegen den Gastgeber.

Fußball-Weltverband: Luis  Figo will FIFA-Präsident werden

Luis Figo will FIFA-Präsident werden

Sepp Blatter bekommt immer mehr Konkurrenz: Auch der ehemalige Weltstar Luis Figo will Präsident der Fifa werden. Er will vor allem das Image des Fußball-Weltverbands ändern.

Borussia Dortmund: Telefonterror bei Kevin Großkreutz

Telefonterror bei Kevin Großkreutz

BVB-Star Kevin Großkreutz machte zuletzt häufiger mal Schlagzeilen außerhalb des Fußballplatzes, nun kann er aber gar nichts dafür: Fans einer RTL2-Serie kamen an seine Handynummer, sein Telefon stand nicht mehr still.