Unternehmen

Deutsche Bank

Unternehmen: Deutsche Bank
Die Deutsche Bank AG ist eine Universalbank mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie betreibt weitere wichtige Niederlassungen in Hongkong, London, Luxemburg, New York City, Singapur und Sydney.   Die Deutsche Bank wurde März 1870 in Berlin gegründet. Zwei Monate später wurde die Aktie des Unternehmens an der Berliner Börse gehandelt. 1880 ging die Deutsche Bank-Aktie dann an die Frankfurter Börse. Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert baute die Deutsche Bank verschiedene Niederlassungen innerhalb Deutschlands auf. Außerdem gründete die Bank verschiedene ausländische Gesellschaften und beteiligte sich an der Gründung mehrerer Unternehmen in Deutschland, wie zum Beispiel AEG oder Mannesmannröhren-Werke. Des Weiteren übernahm die Bank mehrere deutsche Wettbewerber. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Sitz von Berlin nach Frankfurt am Main verlagert. Es folgten weitere Fusionen und Übernahmen (zum Beispiel Morgan Grenfell, Bankers Trust sowie Sal. Oppenheim), welche die Bank zu einem der bedeutendsten Finanzinstitute der Welt gemacht hat.   Die Deutsche Bank teilt sich in die Unternehmensbereiche Private & Business Clients, Asset & Wealth Management, Corporate Banking & Securities und Global Transaction Banking auf. Zum Bereich Asset & Wealth Management gehört beispielsweise DWS Investments, die Kapitalanlagegesellschaft der Deutschen Bank. In dieser Bank wird ein hoher Fokus auf das Investmentbanking gelegt. Weiterhin ist die Deutsche Bank einer der größten Devisenhändler der Welt. Durch ihre Größe ist die Bank als systematisch bedeutsames Finanzinstitut eingestuft und unterliegt damit einer besonderen Überwachung und strengen Eigenkapitalanforderungen.   Im Mai 2012 wurden Anshu Jain und Jürgen Fitschen die Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank. Sie lösten Josef Ackermann ab, der die Deutsche Bank von 2006 bis 2012 leitete.
  • Die aktuellen Top-Themen
Umsatz und Gewinn: Nike wächst rasant

Nike wächst rasant

Im vorherigen Quartal spülte die Fußball-WM Geld in die Kassen von Nike. Auch ohne Großereignis trumpft der größte US-Sportartikelhersteller erneut mit starken Zahlen auf - doch über ihnen liegt ein Schatten.

Hohe Kosten: Air France-KLM rechnet mit weniger Gewinn

Air France-KLM rechnet mit weniger Gewinn

Zweimal hat die französisch-niederländische Fluglinie Air France-KLM in diesem Jahr bereits ihre Gewinnprognose heruntergeschraubt. Nun kappt sie diese erneut. Dahinter stecken nicht nur die Kerosinkosten.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer