Unternehmen

Yahoo

Unternehmen: Yahoo
Yahoo ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das 1994 von David Filo und Jerry Yang in Sunnyvale (Kalifornien) gegründet wurde. Es startete zunächst als reines Webverzeichnis. Das Unternehmen betreibt eines der weltweit größten Webportale. 1996 wurde Yahoo in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und an der Börse gelistet. Im gleichen Jahr wurde auch Yahoo Deutschland gegründet. Yahoo wuchs sehr stark in den 90er Jahren durch die steigenden Werbeeinnahmen, welche aber im Zuge der Dotcom-Krise wegbrachen.  Das Internet-Unternehmen bietet seinen Nutzern eine Bandbreite an Informationen und Tools in seinem Webportal an. Ein wichtiger Bestandteil sind zum Beispiel Nachrichten aus diversen Bereichen. Yahoo bietet mit Yahoo Mail außerdem einen kostenlosen E-Mail-Dienst an. Des Weiteren bietet die Website seinen Nutzern unter anderem eine Suchmaschine, einen Messenger und Finanzinformationen. Die Suchmaschine steht in direktem Wettbewerb zu Google. 2009 schloss Yahoo eine Kooperation mit Microsoft und integrierte fortan die Suche Bing in sein Portal. 2005 übernahm Yahoo die Online-Foto-Community Flickr, welche das Unternehmen seitdem betreibt. Außerdem kaufte Yahoo in dem Jahr Anteile an dem chinesischem Portalbetreiber Alibaba.com. Alibaba ging 2014 mit dem größten Börsengang aller Zeiten in die Geschichtsbücher ein. Im Juli 2012 wurde Marissa Mayer Vorstandsvorsitzende von Yahoo. Mayer war zuvor Vice President der Google Inc. Seit 2012 macht Yahoo verstärkt durch diverse versuchte beziehungsweise erfolgreiche Übernahmen auf sich aufmerksam. So wurde zum Beispiel 2013 die Blog-Plattform Tumblr übernommen.
  • Die aktuellen Top-Themen
Takata-Airbags: GM sichert sich für den Ernstfall ab

GM sichert sich für den Ernstfall ab

General Motors sichert sich für den Ernstfall ab: Die Opel-Mutter weist aufgrund der andauernden Probleme beim japanischen Zulieferer Takata an, Angaben zu GM-Airbags an Konkurrenz-Unternehmen weiterzugeben.

Deutsche Bank: Warum die Postbank eine Belastung ist

Warum die Postbank eine Belastung ist

Im Frankfurter Bankenviertel wird über einen Verkauf der Postbank diskutiert. Betriebswirtschaftlich scheint eine Trennung von der Deutschen Bank wenig durchdacht, doch es gibt durchaus auch Argumente für einen Verkauf.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer