Fraport

huGO-BildID: 42498385 ARCHIV - Ein Flugzeug der Lufthansa startet am 13.03.2014 vom Flughafen in Frankfurt am Main (Hessen). Die Fluggesellschaft stellt heute die Jahreszahlen für 2013 vor. Foto: Daniel Reinhardt/dpa (zu dpa "Fraport AG Zahlen Geschäftsjahr 2014" vom 18.03.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

Die Fraport AG ist die Betreibergesellschaft des Flughafens Frankfurt am Main (englisch: Frankfurt Airport, kurz FRA). Das börsennotierte Unternehmen hat seinen Sitz in Frankfurt am Main. Da das Land Hessen und die Stadt Frankfurt über die Stadtwerke Frankfurt am Main Holding GmbH über 50 Prozent der Anteile an Fraport halten, gilt das Unternehmen als Staatsunternehmen. Bis zum Verkauf der Anteile im Oktober 2005 war ebenfalls die Bundesrepublik Deutschland mit über 18 Prozent beteiligt. Nach der Teilprivatisierung im Jahr 2001 wurde die Fraport AG im MDax gelistet.

Fraport hält Beteiligungen an anderen Flughafen auf insgesamt vier Kontinenten. Unter anderem sind dies die Flughäfen in Antalya (Türkei), Burgas (Bulgarien), Dschidda (Saudi-Arabien), Kairo (Ägypten), Lima (Peru), Neu-Delhi (Indien), Riad (Saudi-Arabien), St. Petersburg (Russland), Varna (Bulgarien) und Xi’an (China). Außerdem erhielt Fraport im Jahr 2014 den Zuschlag für den Betrieb 14 griechischer regionaler Flughäfen.

Der heutige Frankfurter Flughafen geht auf den 1936 eröffneten Flug- und Luftschiffhafen Rhein-Main zurück. Der Flughafen gehört zu den bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit.

 

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%