Helmut Schmidt

huGO-BildID: 31938035 ARCHIV - Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt raucht am 18.10.2008 in Berlin während des Sonderparteitag der SPD eine Zigarette. Schmidt hortet Tausende Mentholzigaretten, denn Deutschlands berühmtester Raucher fürchte ein Verbot. Foto: Rainer Jensen dpa/lbn (zu dpa-KORR.: "Mentholzigaretten und Glühbirnen - Die Deutschen und ihre Notvorräte" vom 11.07.2013) +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

Helmut Schmidt war ein deutscher Politiker und der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1974 bis 1982). Schmidt war Mitglied der SPD.

Helmut Schmidt wurde am 23. Dezember 1918 in Hamburg geboren und ist am 10. November 2015 auch in der Hafenstadt gestorben. Während des Zweiten Weltkriegs war er unter anderem als Offizier an der Ostfront, als Referent für Ausbildungsvorschriften der leichten Flakartillerie im Reichsluftfahrtministerium in Berlin und als Batteriechef an der Westfront. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs geriet Schmidt in britische Gefangenschaft.

Nach seiner Kriegsgefangenschaft studierte Helmut Schmidt Volkswirtschaftslehre und Staatswissenschaft in Hamburg. Er beendete sein Studium 1949 als Diplom-Volkswirt. Mitglied der SPD war Schmidt seit 1945. Zunächst war er im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS), dessen Vorsitz er 1947/48 inne hielt. Außerdem war Helmut Schmidt von 1968 bis 1984 stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD.

Sein erstes Amt bekleidete Schmidt von Dezember 1961 bis Dezember 1965 als Senator der Polizei in Hamburg (ab Juni 1962 als Innensenator). Hier erlangte er große Wertschätzung durch seine Rolle als Krisenmanager während der Sturmflut von 1962. Nach der Bundestagswahl 1969 wurde Helmut Schmidt zum Bundesminister der Verteidigung ernannt. 1972 übernahm er zusätzlich das Amt des Finanz- und Wirtschaftsministers für ein paar Wochen nach dem Rücktritt von Professor Karl Schiller. Nach der Bundestagswahl 1972 bekleidete Schmidt das Amt des Finanzministers. Mit dem Rücktritt von Willy Brandt als Bundeskanzler im Mai 1974 wurde Helmut Schmidt zum neuen Regierungschef ernannt. Dieses Amt hielt er bis 1982 inne. Durch ein konstruktives Misstrauensvotum wurde  Helmut Kohl zu Schmidts Nachfolger gewählt.

Seit 1983 war er Mitherausgeber der Wochenzeitung Die Zeit. Helmut Schmidt war seit 1942 mit Hannelore „Loki“ Schmidt geborene Glaser verheiratet, welche im Oktober 2010 verstarb.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%