Joe Kaeser

Siemens CEO Joe Kaeser gives an address during the Annual Press Conference in Berlin November 12, 2015. Europe's biggest industrial group Siemens forecast a return to moderate sales growth in 2016 after a year of transition in which it axed thousands of jobs and sold its last remaining consumer businesses, boosting profits. REUTERS/Stefanie Loos Quelle: Reuters

Joe Kaeser ist ein deutscher Industriemanager. Im August 2013 wurde er Vorstandsvorsitzender der Siemens AG. Vorher war Käser sieben Jahre lang Finanzvorstand des Unternehmens. Kaeser ist seit seinem Berufseinstieg ununterbrochen bei Siemens beschäftigt.

Joe Kaeser (amtlich Josef Käser) wurde am 23. Juni 1957 in Arnbruck geboren. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Regensburg. Im Jahr 1980 stieg er bei der Siemens AG ein. Zuerst war Joe Kaeser bis 1988 im Bereich Bauelemente tätig. Dort war er unter anderem von 1987 bis 1988 in Malaysia als „Head of Business Administration Projects“ tätig. Danach wechselte Joe Kaeser in den Halbleiter-Unternehmensbereich. Von 1990 bis 1995 war er kaufmännischer Leiter des Geschäftsbereichs „Opto Semiconductors“. Im Jahr 1995 übernahm Joe Kaeser den Posten des Executive Vice President und Chief Financial Officer des amerikanischen Tochterunternehmens Siemens Microelectronics Inc. 1999 ging er zurück nach Deutschland in die Siemens-Zentralabteilung Finanzen. Im April 2001 wurde Joe Kaeser dann in den Bereichsvorstand „Information and Communication Mobile“ berufen. 2004 folgte eine Position als Leiter der Zentraleinheit Corporate Strategies.

Im Mai 2006 wurde Joe Kaeser in den Vorstand der Siemens AG berufen. Bis zum Juli 2013 war er dort Finanzvorstand. Im gleichen Monat wurde der damalige Vorstandsvorsitzenden Peter Löscher abberufen. Der Aufsichtsrat wählte Joe Kaeser am 31. Juli 2013 zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG. Nach seinem Amtsantritt begann er mehrere Initiativen zum Umbau der Siemens AG.

 

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%