Kleinwagen im Vergleich

Quelle: dpa

Kleinwagen ist die Bezeichnung für eine Fahrzeugklasse in Deutschland sowie Europa. Das Kraftfahrt-Bundesamt gliedert Kleinwagen zwischen die Segmente Minis (oder auch Kleinstwagen) und Kompaktwagen ein. Kleinwagen hatten einen Anteil von circa 15 Prozent an den Pkw-Neuzulassungen in Deutschland im Jahr 2014. Dies war der zweithöchste Anteil nach der Kompaktklasse. Im gesamten Pkw-Bestand lag der Anteil bei circa 20 Prozent.

Kleinwagen kamen Ende der Vierziger Jahre auf. Der Citroën 2CV (ab 1949) gehörte zu den ersten Kleinwagen. Erste deutsche Modelle waren zum Beispiel der BMW 600, BMW 700 oder der NSU Prinz. Der Mini folgte in den Fünfziger Jahren. Der VW Golf, welcher ab den Siebziger Jahren produziert wurde, setzte weitere Maßstäbe in der Entwicklung der Kleinwagen. Er wurde später vom VW Polo abgelöst.

Aktuelle Modelle des Kleinwagen-Segments sind unter anderem: Audi A1, Citroën C3, Citroën DS3, Fiat Punto, Ford Fiesta, Hyundai i20, Mazda 2, Mini, Nissan Micra, Opel Corsa, Peugeot 208, Renault Clio, Seat Ibiza, Skoda Fabia, Toyota Yaris und der VW Polo.