Landwirtschaft

huGO-BildID: 47422676 Drei Mähdrescher fahren am 31.07.2015 bei Erfurt (Thüringen) über ein Weizenfeld. Foto: Sebastian Kahnert/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

Die Landwirtschaft stellt den Primärsektor der verschiedenen Wirtschaftssektoren dar und wird auch Urproduktion genannt. Außerdem ist sie der älteste Wirtschaftszweig der Welt. Die landwirtschaftlich genutzte Erdoberfläche beträgt circa 9,6 Prozent der gesamten Erdoberfläche.

In Deutschland liegt die landwirtschaftlich genutzte Fläche bei ungefähr 47 Prozent der gesamten Fläche Deutschlands. Die Landwirtschaft hat sich in den vergangenen Jahrzehnten in Deutschland stark gewandelt. In den Fünfziger Jahren ernährte ein Landwirt noch zehn weitere Personen. Außerdem arbeitete jeder fünfte Erwerbstätige in der Landwirtschaft. Die Landwirtschaft war damals eher kleinbäuerlich strukturiert und sehr handarbeitsintensiv. Heutzutage ernährt ein Landwirt über 140 Menschen, da sich die Zahl der Betriebe stark reduziert hat. Gab es 1970 noch über 1,1 Millionen Betriebe, waren es 2013 nur noch 285.000 Betriebe. Diese Betriebe bewirtschaften aber viel größere Flächen als in den Siebziger Jahren. Wurden in den Siebziger Jahren noch durchschnittlich 11,1 Hektar bewirtschaftet, sind es heute 58,6 Hektor.

Trotz der großen Flächenanzahl der deutschen Landwirtschaft ist Deutschland ein Nettoimportland für Agrar- und Ernährungsgüter. Vor allem Obst, Gemüse, Wein und Eier werden importiert. Überschüsse werden bei Kartoffeln, Frischmilcherzeugnissen, Käse, Rind- und Kalbsfleisch, Schweinefleisch, Geflügelfleisch und Getreide erzielt. Die Landwirtschaft spielt heutzutage außerdem verstärkt eine Rolle in der Energiegewinnung. Landwirte stellen Windräder und Solaranlagen auf und produzieren außerdem die Biomasse, wie zum Beispiel Mais oder Raps, welche zur Energiegewinnung genutzt wird.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%