Lanxess

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS produziert Membranelemente für die Wasseraufbereitung. In diesen werden unerwünschte Stoffe wie Salze, Pestizide, Herbizide, Viren, Bakterien aber auch Kleinstpartikel aus dem Wasser gefiltert. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/66293 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Lanxess AG/Thorsten Martin" Foto: Thorsten Martin/Lanxess AG/obs Quelle: obs

Der Chemiekonzern Lanxess mit Sitz in Köln entstand 2004 durch Abspaltung der Chemie- und Polymersparte der Bayer AG. Etwa 18.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 mehr als 18 Milliarden Euro Umsatz.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%