MLP

Quelle: dpa

Die MLP AG ist ein deutscher Finanzvertrieb mit Sitz in Wiesloch (Baden-Württemberg). MLP vertreibt als Makler Produkte wie zum Beispiel Versicherungen, Vermögensanlagen und Finanzierungen an die Zielgruppe Akademiker und anspruchsvolle Privatkunden. Die Tochtergesellschaft MLP Finanzdienstleistungen AG verfügt über eine Vollbanklizenz.

Das Unternehmen wurde 1971 von Eicke Marschollek und Manfred Lautenschläger als Marschollek Lautenschläger und Partner GbR in Heidelberg gegründet. In den ersten Jahren fokussierten sich die Berater auf Juristen, Mediziner und Zahnmediziner. 1974 folgte dann die Umwandlung der GbR in eine GmbH. Außerdem wurden neue Standorte in Düsseldorf, Wiesbaden, Stuttgart und Bonn eröffnet. Im Jahr 1984 folgte dann eine weitere Umwandlung der Unternehmensform in eine Aktiengesellschaft. Im folgenden Jahr wurden dann mit Wirtschaftswissenschaftlern, Ingenieuren und Technikern neue Zielgruppen erschlossen.

Am 15. Juni 1988 wurden zum ersten Mal die Anteile der MLP AG an der Stuttgarter Börse gehandelt. In den folgenden Jahren gründete MLP eine Lebensversicherungstochter sowie die MLP Finanzdienstleistungen AG, in der das Kerngeschäft gebündelt wurde. Die MLP AG fungierte dann als Holding. 1997 wurde das Unternehmen in den MDax aufgenommen und feierte im folgenden Jahr die Eröffnung seiner hundertsten Filiale in Ravensburg. In den folgenden Jahren wurde Filialen im Ausland eröffnet. Außerdem zog die Unternehmenszentrale von Heidelberg nach Wiesloch um.

Am 30. Juli 2001 wurde die MLP AG in den Dax aufgenommen. Die Anteile des Unternehmens wurden aber nur bis 2003 im Dax gehandelt, da aufgrund eines Bilanzskandals im Jahr 2002 die Marktkapitalisierung stark gesunken war. Die Aktien waren daher bis zum Juni 2010 im MDax gelistet und seither im SDax. Nach dem Dax-Abstieg konsolidierte das Unternehmen seine Aktivitäten und verkaufte zum Beispiel seine Lebensversicherungssparte an Clerical Medical und seine Versicherungssparte an die Gothaer. Des Weiteren beteiligte sich MLP 2006 an der FERI AG, einem deutschen Finanzvertrieb. 2011 wurden die restlichen Anteile der FERI AG übernommen.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%