Oetker

ARCHIV - Tiefkühlpizzen laufen am Mittwoch (10.09.2008) im Werk von Dr. Oetker in Wittenburg über eine Produktionsstraße. Der Oetker Konzern legt am Dienstag (31.03.2009) in Bielefeld seine BIlanz vor. Foto: Bernd Thissen dpa/lnw +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

Die Dr. August Oetker KG mit Stammsitz in Bielefeld ist einer der größten international tätigen deutschen Nahrungsmittelkonzerne. Gründer August Oetker hat das Backpulver zwar nicht selbst erfunden, in Verbindung mit einem von ihm herausgegebenen Backbuch war das "Backin" jedoch äußerst erfolgreich, die Werbe-Strategie gilt heute als Erfindung des Content-Marketings.

Richard Oetker, der Sohn des Konzernlenkers, wurde im Dezember 1976 entführt und gegen ein Lösegeld von 21 Millionen DM wieder frei gelassen. Der spektakuläre Entführungsfall und der gelassene Auftritt Richard Oetkers im anschließenden Indizienprozess gegen den Entführer Dieter Zlof erhöhten zwar den Bekanntheitsgrad der Marke weiter, führten jedoch dazu, dass sich die Familie seither aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat.

Die Oetker-Gruppe erwirtschaftet heute mit mehr als 32.000 Mitarbeitern gut 11 Milliarden Euro Umsatz und zählt zu den erfolgreichsten Familienunternehmen Deutschlands.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%