Shinzo Abe

epa05117823 Japanese Prime Minister Shinzo Abe addresses his policy speech during a plenary session of the Lower House at parliament in Tokyo, Japan, 22 January 2016. EPA/KIMIMASA MAYAMA +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

Shinzo Abe ist ein japanischer Politiker. Er war von 2006 bis 2007 Premierminister von Japan. Damit wurde er der jüngste japanische Staatschef seit dem Zweiten Weltkrieg. In das Amt des Premiers kehrte er im Dezember 2012 wieder zurück. Im gleichen Zeitraum wurde er zum Vorsitzenden der Liberaldemokratischen Partei (LDP) ernannt. Abe ist für sein radikales Wirtschaftsprogramm, welches „Abenomics“ genannt wird, bekannt.

Shinzo Abe wurde am 21. September 1954 in Nagato geboren. Sein Vater, Shintarō Abe, war ebenfalls Politiker und unter anderem von 1982 bis 1986 Außenminister von Japan. Shinzo Abe studierte Politikwissenschaften an der Seikei-Universität sowie der University of Southern California. Nach seinem Studium arbeitete Shinzo Abe zunächst für einen Stahlkonzern und danach als Assistent seines Vaters.

Shinzo Abe war von 1993 bis 2006 Mitglied im Abgeordnetenhaus. Im September 2006 wurde er dann zum Vorsitzenden der Liberaldemokratischen Partei ernannt. Im selben Monat wurde er vom Abgeordnetenhaus und vom Oberhaus zum Premierminister von Japan gewählt. Mitte 2007 musste Shinzo Abe aber bereits, aufgrund einer herben Wahlniederlage der LDP bei der Oberhauswahl 2007, zurücktreten.

Im Jahr 2012 wurde Shinzo Abe erneut zum Premierminister gewählt und wurde somit wieder Vorsitzender der LDP. Im Dezember 2012 wurde er wiedergewählt. Sein, als Abenomics bekanntes, Wirtschaftsprogramm begann Shinzo Abe im Januar 2013. Die drei strategischen Säulen seines Programms sind eine anhaltende Geldschwemme, kreditfinanzierte Konjunkturprogramme und Reformen sowie Deregulierungen.

Shinzo Abe ist seit 1987 mit Akie Abe verheiratet.

 

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%