Ukraine

huGO-BildID: 34399308 epa03999251 Ukrainian pro-European protesters attend a protest rally on the Independence Square in Kiev, Ukraine, 22 December 2013 as protesters continue to hold their rallies in Kiev. European Union warned Russia on 20 December 2013 against applying pressure on Ukraine and other countries seeking closer ties with the bloc, as the issue looms large over talks next month between the two sides. EPA/SERGEY DOLZHENKO +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

Die Ukraine ist ein Staat in Osteuropa. Mit einer Fläche von über 600.000 Quadratkilometern ist sie der größte Staat, dessen Grenzen vollständig in Europa liegen. Die Ukraine grenzt an Russland im Nordosten und Osten, Weißrussland im Norden, Polen, die Slowakei und Ungarn im Westen. Die Hauptstadt der Ukraine ist Kiew, die Währung ist die Hrywnja (UAH). Die Ukraine war Teil der Sowjetunion und ist seit 1991 unabhängig. Amtssprachen sind Ukrainisch und regional Krimtatarisch, Rumänisch, Russisch, sowie Ungarisch. Die Krim und Teile der Ostukraine befinden sich seit 2014 nicht unter Kontrolle der Zentralregierung.

Im Februar 2014 entstand ein bewaffneter Konflikt (Ukraine-Krise) in der Ostukraine um Donezk und Luhansk. Die Akteure sind von Russland unterstützte Milizen, reguläre russische und ukrainische Truppen, sowie Freiwilligenmilizen. Der Westen reagierte mit Handelssanktionen gegen Russland. Außerdem gab es mehrfache politische Versuche, die Situation zu deeskalieren. Dazu zählen unter anderem das Minsker Abkommen, ein Protokoll mit 12 Punkten, die von der Ukraine und Russland umgesetzt werden sollten. Das Protokoll von Minsk forderte unter anderem Waffenruhe zwischen den beiden Staaten. Aufgrund des Bruches dieses Abkommen trafen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident François Hollande am 12. Februar 2015 zur Schlichtung mit den Präsidenten Wladimir Putin (Russland) und Petro Poroschenko (Ukraine) in Minsk (Weißrussland). Im hier erarbeiteten Abkommen „Minsk II“ wurde erneut die beiderseitige Waffenruhe gefordert. Auch Minsk II wurde von den Konfliktparteien nicht vollständig eingehalten.

Im Import- und Exporthandel sind Russland, Deutschland, die Türkei und Italien die wichtigsten Partner der Ukraine. Der Anteil Russlands ist etwa so groß, wie der von Deutschland, der Türkei und Italien zusammen.

Die Ukraine ist unter anderem wegen des Reaktorunglücks in Tschernobyl 1986 bekannt. Die Nuklearkatastrophe ereignete sich noch zur Sowjet-Zeit, hatte aber wirtschaftliche Auswirkungen bis in die 1990er Jahre. Tschernobyl ist seit dem Unglück eine Geisterstadt.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%