Handelsblatt

_

Tischtennis Champions League: Düsseldorf gewinnt deutsches Duell

Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat das Viertelfinal-Hinspiel im deutschen Duell in der Champions League bei Werder Bremen gewonnen.

Timo Boll gewinnt mit Düsseldorf gegen Bremen Quelle: SID
Timo Boll gewinnt mit Düsseldorf gegen Bremen Quelle: SID

Köln (SID) - Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat das Viertelfinal-Hinspiel im deutschen Duell in der Champions League bei Werder Bremen gewonnen. Die Rheinländer setzten sich trotz eines 0:2-Rückstandes mit 3:2 durch. Rekord-Europameister Timo Boll, Christian Süß und Patrick Baum holten die Zähler der Gäste. Bei Bremen punkteten Chih Yuan Chuang (gegen Baum) und Adrian Crisan (gegen Boll).

Anzeige

Der TTF Ochsenhausen steht derweil im Viertelfinale vor dem Aus. Ochsenhausen unterlag Titelverteidiger Fakel Orenburg vor eigenem Publikum mit 1:3. Der Olympiadritte Dimitrij Ovtcharov holte zwei Punkte für die Russen. Für den Ehrenpunkt der Ochsenhausener sorgte Seung Min Ryu.

Bereits am Freitag hatte der 1. FC Saarbrücken in eigener Halle gegen den französischen Top-Klub Chartres ASTT mit 2:3 verloren. Alle Rückspiele des Viertelfinals finden am kommenden Freitag statt.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Fußball und Menschenrechte: EU-Politikerin kritisiert Fifa

EU-Politikerin kritisiert Fifa

Der Fußball-Weltverband gerät wegen der WM-Orte ins Visier der Politik. Die EU-Politikerin Barbara Lochbihler hat erneut scharfe Kritik an der FIFA geübt. Der Grund: Verletzung von Menschenrechten in Katar und Russland.

Entschuldigung nach Videopanne: FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

Bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland zeigte die FIFA ein Video mit der Krim als Teil der Russischen Föderation. Jetzt entschuldigt sich der Fußball-Weltverband – und hat auch eine Begründung parat.

Insolvente Rennställe: Die große Krise der Formel 1

Die große Krise der Formel 1

Der Verdrängungswettbewerb in der Formel 1 ist gnadenlos. Zwei kleinere Teams, Caterham und Marussia, haben kein Geld mehr und kämpfen ums Überleben. Wo es hakt, warum die Großen fein raus sind und was sich ändern muss.