Handelsblatt

_

Tischtennis Champions League: Düsseldorf gewinnt deutsches Duell

Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat das Viertelfinal-Hinspiel im deutschen Duell in der Champions League bei Werder Bremen gewonnen.

Timo Boll gewinnt mit Düsseldorf gegen Bremen Quelle: SID
Timo Boll gewinnt mit Düsseldorf gegen Bremen Quelle: SID

Köln (SID) - Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat das Viertelfinal-Hinspiel im deutschen Duell in der Champions League bei Werder Bremen gewonnen. Die Rheinländer setzten sich trotz eines 0:2-Rückstandes mit 3:2 durch. Rekord-Europameister Timo Boll, Christian Süß und Patrick Baum holten die Zähler der Gäste. Bei Bremen punkteten Chih Yuan Chuang (gegen Baum) und Adrian Crisan (gegen Boll).

Anzeige

Der TTF Ochsenhausen steht derweil im Viertelfinale vor dem Aus. Ochsenhausen unterlag Titelverteidiger Fakel Orenburg vor eigenem Publikum mit 1:3. Der Olympiadritte Dimitrij Ovtcharov holte zwei Punkte für die Russen. Für den Ehrenpunkt der Ochsenhausener sorgte Seung Min Ryu.

Bereits am Freitag hatte der 1. FC Saarbrücken in eigener Halle gegen den französischen Top-Klub Chartres ASTT mit 2:3 verloren. Alle Rückspiele des Viertelfinals finden am kommenden Freitag statt.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Spielbericht Schalke - Lissabon: Schalke zittert sich zum Last-Minute-Sieg

Schalke zittert sich zum Last-Minute-Sieg

Dramatischer Fußballabend auf Schalke: Früh sieht es nach einem erneuten Fehlstart aus. Doch mit Moral und sehr viel Glück kämpft sich Schalke zurück. Am Ende profitieren die Knappen von einer krassen Fehlentscheidung.

Spielbericht München - Rom: Bayern feiern historischen Kantersieg

Bayern feiern historischen Kantersieg

7:1 - dieses Ergebnis kommt für deutsche Fußball-Mannschaften in Mode. Der FC Bayern München spielte den AS Rom an die Wand. Es war der höchste Europapokal-Auswärtssieg des Rekordmeisters.

Blackout in der Königsklasse: SkyGo vermasselt Bayern-Fans historischen Abend

SkyGo vermasselt Bayern-Fans historischen Abend

Erneuter Totalausfall: Während die Spieler des FC Bayern einen rauschenden Abend in der Champions League feierten, guckten tausende deutscher Fußballfans in die Röhre. Erst pünktlich zum Abpfiff war Sky Go wieder online.