Aktionäre "hinters Licht geführt": Investor Homm kritisiert Postbank wegen BHW-Aktion

Aktionäre "hinters Licht geführt"
Investor Homm kritisiert Postbank wegen BHW-Aktion

Der Hedge-Fonds-Manager Florian Homm wirft der Deutschen Postbank vor, bei der geplanten Übernahme des Baufinanzierers BHW mit veralteten Informationen geworben zu haben.

HAMBURG. „Die Aktionäre der BHW wurden wissentlich mit alten Angaben hinters Licht geführt“, sagte Homm dem Handelsblatt. Er vermutet, dass die Bank den Kurs gedrückt habe, um weniger Abfindung an die Kleinaktionäre zahlen zu müssen, und prüft eine Klage. Die Postbank weist die Anschuldigungen zurück, die Finanzaufsicht stärkt dabei ihre Position.

Homm und weitere Anleger haben sich mit rund fünf Prozent an dem Baufinanzierer beteiligt, um ein höheres Abfindungsangebot zu erhalten. Er will mindestens 16,50 bis 17,50 Euro pro BHW-Aktie haben. Die Bonner Postbank möchte den Hameler Kreditfinanzierer übernehmen und den Streubesitz im Rahmen eines „Squeeze-outs“ abfinden.

Der Fondsmanager kritisiert, dass Postbank-Vorstandschef Wulf von Schimmelmann die Aktionäre und Analysten zum Zeitpunkt des Übernahmeangebots am 25. Oktober nicht über die aktuellen Anteilsbestände informiert hat. „Sie wurden damit in die Irre geführt“, so Homm. Schimmelmann hatte sich bei einer Präsentation des Übernahmeangebots, die bis heute für alle Aktionäre auf der Webseite der Postbank abrufbar ist, auf Angaben aus dem Mai 2005 berufen. Darin heißt es, dass die Postbank ein Aktienpaket von 9,2 Prozent an der BHW-Bank hält. Sie hatte die Anteile zuvor im März 2005 von der Düsseldorfer Versicherungsgruppe Ergo erworben. Vor dem Übernahmeangebot hatte die Postbank dann aber Aktien der BHW veräußert. Bankenkreisen zufolge handelte es dabei um ein Paket von ein bis 1,5 Prozent der BHW-Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%