Bilanz: VW ist erfolgreicher Finanzdienstleister

Bilanz
VW ist erfolgreicher Finanzdienstleister

Die Sparte Finanzdienstleistungen im VW- Konzern ist weiter auf Erfolgskurs. Besonders beim Verkauf von Versicherungsdienstleistungen ist die VW-Tochter gut am Start.

HB FRANKFURT/MAIN. Das Vorsteuerergebnis stieg 2006 um 1,3 Prozent auf 705 Mill. Euro. Der Vertragsbestand wuchs um 8,6 Prozent auf über 4,57 Millionen, die Zahl der Neuabschlüsse um 19,3 Prozent auf 1,79 Millionen. „Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnten wir über alle Geschäftsbereiche hinweg ein erfreulich hohes Volumenwachstum verzeichnen“, sagte der Chef der Volkswagen Financial Services AG, Burkhard Breiing, bei der Bilanz-Pressekonferenz am Donnerstag in Frankfurt. Zum Ergebnis nach Steuern machte das Unternehmen keine Angaben.

Den stärksten Zuwachs habe die VW-Tochter mit einem Plus von 31,7 Prozent bei der Vermittlung von Versicherungen und Service-Verträgen erreicht. Bei den Finanzierungsverträgen gab es 766 000 neue Abschlüsse, ein Plus von 12,8 Prozent. Der Bestand wuchs damit um 3,7 Prozent auf 1,9 Millionen. Im Leasinggeschäft lag der Vertragsbestand am Jahresende bei 859 000, ein Zuwachs um 8,9 Prozent. Dazu trugen auch 334 000 Neuverträge bei (plus 11,7 Prozent).

Erfolgreichste Produkteinführung seit Unternehmensgründung sei das Mobilitätspaket FairP(l)ay gewesen, berichtete Breiing weiter. Die Bilanzsumme des nach eigenen Angaben größten Auto-Finanzdienstleisters in Europa erhöhte sich um 10,5 Prozent auf 43,9 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%