„Citi“ weltweites Markensymbol: Citigroup lässt Regenschirm fallen

„Citi“ weltweites Markensymbol
Citigroup lässt Regenschirm fallen

Der Finanzdienstleister Citigroup wird zukünftig das Markensymbol „Citi“ für seine vielfältigen Sparten verwenden, um weltweit einheitlich im Kundenverkehr aufzutreten. Ein bisheriges Markenzeichen verkauft die US-Großbank hingegen: den Regenschirm.

HB NEW YORK. Das größte Geldhaus der USA werde schon heute von den Kunden nur noch als Citi wahrgenommen, erklärte Bankchef Charles Prince am Dienstag in New York. Bereits mit Beginn des zweiten Quartals sollen die Investmentbank, die Sparten Private Banking, Alternative Anlageklassen und Kapitalmarktanalyse unter der neuen Marke antreten.

Citigroup kämpft derzeit mit ausufernden Kosten und enttäuschte die Märkte im Schlussquartal. Im Vergleich zu Konkurrenten konnte das US-Geldhaus den Gewinn kaum steigern. Prince hat deshalb drastische Einschnitte angekündigt und will die Kosten um mehr als eine Milliarde Dollar drücken. Ob die nun angekündigte Umbenennung hierzu beitragen soll, ließ die Bank offen. Kosten des neuen Markenauftritts wurden nicht genannt.

Käufer des bekannten Regenschirm-Zeichens ist der US-Versicherer St. Paul Travelers, der in den 90er Jahren von Citigroup übernommen worden war. 2002 wurde das Geschäft dann wieder abgespalten. Der Regenschirm war von der Assekuranz Travelers übernommen worden, die das Symbol erstmals 1870 eingesetzt hatte. Prince Vorgänger Sanford „Sandy“ Weill hatte es nach dem Kauf des Versicherers zum Markennamen Citigroup ergänzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%